Novavax-Impfung im Impfzentrum am FMO

0
338
(Foto: pixabay)

Ab Sonntag, 27. Februar, bietet der Kreis Steinfurt in seinem Impfzentrum am Flughafen Münster-Osnabrück (FMO) berechtigten Personenkreisen die Möglichkeit zur Impfung mit dem Proteinimpfstoff des Herstellers Novavax. Der Kreis setzt damit den 21. Impferlass des Landes Nordrhein-Westfalen konsequent um, der den Start der Impfungen für den kommenden Sonntag ankündigt. Eine Terminbuchung ist zwingend erforderlich und ab sofort möglich über das Buchungsportal des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt.de/impfen. Abhängig von der genauen Verfügbarkeit des Novavax-Impfstoffes werden neue Termine für die darauffolgende Woche zukünftig jeweils mittwochs um 10 Uhr freigeschaltet.

Eine Impfung mit dem Impfstoff Nuvaxovid ist nach der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission (STIKO) für Personen ab 18 Jahren möglich (ausgenommen Schwangere und Stillende). Aufgrund der geringen Verfügbarkeit des Impfstoffes ist die Terminbuchung zunächst den Personen vorbehalten, die unter die ab dem 16. März geltende einrichtungsbezogene Impfpflicht nach § 20a des Infektionsschutzgesetzes fallen und sich bisher nicht mit einem der anderen zugelassenen Impfstoffe haben impfen lassen. Auch Personen, die durch ein ärztliches Attest eine Unverträglichkeit gegen die vorhandenen mRNA-Impfstoffe belegen können, haben die Möglichkeit, einen Termin für eine Impfung mit dem Proteinimpfstoff am FMO zu vereinbaren. Die Grundimmunisierung mit dem Novavax-Impfstoff erfolgt durch zwei Impfungen im Abstand von mindestens drei Wochen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein