Neuer Schacht in der Moorbrückenstraße

0
426

Reges Treiben bereits in den frühen Morgenstunden auf der Moorbrückenstraße in Höhe der Stadtwerke. Hier wurde bereits vorbereitend ein sieben Meter tiefer Schacht ausgehoben. Zweck der Maßnahme ist der Übergang von einem auf vier Meter Tiefe liegendem Abwasserkanal in einen auf sieben Meter Tiefe liegenden Abwasserkanal. Dafür wurde ein 22 Tonnen schweres Element in diesen Schacht eingesetzt. Für die planenden und ausführenden Firmen ist das zwar nicht Alltag, kommt aber doch schon mehrfach vor. In Münster sind derartige Maßnahmen in doppelter Größe durchgeführt worden.

Die Maßnahme war notwendig, weil derzeitige Kanalisierung bereits über 80 Jahre alt ist und die vorhandenen Betonelemente an einigen Stellen marode, durchlässig werden. Der Schacht ist später für Kontrollgänge begehbar.

Ein ähnlicher Schacht wurde bereits am naheliegenden Kreisverkehr an der Elbersstraße gesetzt. Die Notwendigkeit weiterer Aktionen dieser Art wird geprüft und dann sukzessive vorgenommen.

Unser Fotograf war vor Ort:

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein