Neue Schulküche in der Käthe-Kollwitz-Schule

0
828
(Foto: Stadt Emsdetten)
(Foto: Stadt Emsdetten)

Viele Köche verderben den Brei? Nicht in der Käthe-Kollwitz-Schule! Hier hat die Stadt Emsdetten als Schulträger in den vergangenen Monaten eine hochmoderne, geräumige Schulküche einbauen lassen, in der an mehreren Stationen gleichzeitig gerührt, gekocht und gebacken werden kann. Die Installation eines Whiteboards im Speisezimmer bildete jetzt den Abschluss der aufwändigen Sanierung.

(Foto: Stadt Emsdetten)

Die alte Schulküche hatte nach vielen Jahren intensiver Nutzung zahlreiche Defizite und entsprach nicht mehr den modernen Ansprüchen an eine Schulküche, in der Schülerinnen und Schüler Grundlagen einer gesunden Ernährung und Freude an selbst zubereiteten Speisen erlernen können.

(Foto: Stadt Emsdetten)

Die neue Schulküche verfügt über acht separate Arbeitsbereiche mit vier Induktionsfeldern, vier Mikrowellen, vier Backöfen, einen Dampfgarer, zwei große Kühlschränke, eine Gefriertruhe, vier Spülstationen, Geschirrspüler, Waschmaschine und Kondensat-Trockner. Bei allen Elektrogeräten wurde darauf geachtet, dass sie energiesparend betrieben werden. Über das Whiteboard können die Schülerinnen und Schüler schnell und flexibel Rezepte und andere Informationen für den Hauswirtschaftsunterricht abrufen und nutzen.

(Foto: Stadt Emsdetten)

Eine Besonderheit der neuen Schulküche der KKS ist ein barrierefreier Arbeitsplatz, der besonders gut von Kindern und Jugendlichen zu nutzen ist, die auf einen Rollstuhl angewiesen sind. Hier wurden ein höhenverstellbarer Herdtisch und Spültisch eingebaut. Auch Mikrowelle und Backofen wurden in einer entsprechend geringeren Höhe angebracht.

Im ebenfalls neu eingerichteten Speisezimmer wurden zudem Handwaschbecken neu installiert, damit vor dem Betreten der Küche die Hände gewaschen werden können.

Die Sanierung der Schulküche inklusive Neumöblierung des Speiseraums, Beschaffung des neuen Whiteboards sowie Bezuschussung von neuem Geschirr und Besteck belaufen sich auf rund 138.000 Euro.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein