„Musik ist Trumpf“…

0
245

…beim vierten und in diesem Jahr abschließenden Frühschoppen-Konzert im Kulturhof Deitmar. Mit dieser Titelmelodie der großen Fernsehunterhaltungs-Show aus den 70er bis Anfang 80er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, zunächst von Peter Frankenfeld und später Harald Juhnke präsentiert, begann das Konzert des Hollinger Blasorchesters am Sonntag im Park von Hof Deitmar. Wie bei den drei Veranstaltungen  vorher war es auch für diese Musikanten der Start nach einer langen coronabedingten Durststrecke.

Kaum jemand im Publikum (es waren über 100 verkaufte Karten/Plätze) der/die bei „The Time of my Life“ nicht die Filmszenen mit der Hebefigur im Wasser vor dem inneren Auge hatte. Zugegeben, der dann vollzogene Sprung direkt auf den „47er Regimentsmarsch“ war mutig.

Nach schottischen Klängen ging es ins Reich der Mitte und spätestens bei der „Vogelwiese“ waren sie dann alle angekommen.

Während der Pause nutzten viele Musikliebhaber die Möglichkeit, in einem ausgedienten Posaunenkoffer für Musikvereine zu spenden, die nicht nur unter der Corona-Krise zu leiden hatten sondern auch Opfer der Hochwasserkatastrophe wurden (die IBAN für weitere Spenden ist in der Fotostrecke zu finden).

Mit dem zweiten Teil fanden die Hollinger Bläser dann endgültig zu gewohnter musikalischer Qualität zurück, – auch hier wieder eine Reise durch die verschiedensten Genres („Über den Wolken“, „Moskau“, „Thank you for the music“, „The lion sleeps tonight“, „Böhmischer Traum“ oder auch die Hymne der Toten Hosen „An Tagen wie diesen“).

Wie Joschy Wolters von Team Stroetmanns Fabrik bereits im Vorfeld verkündete, war dieses das letzte Frühschoppen-Konzert im Park vom Kulturhof Deitmar in diesem Jahr. Möglicherweise gibt es im Herbst noch eine etwas anders geartete Veranstaltung, da das Wetter aber jetzt möglicherweise unbeständiger wird, könne man langfristig für outdoor nicht planen.

Aufgrund des Erfolges dieser Konzertreihe dürfte eine Fortsetzung im nächsten Jahr ziemlich sicher sein.

Für heute bleibt festzustellen: „An Tagen wie diesen… ist Musik Trumpf!!!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein