Mörderischer Krimiabend – Exklusive Lesung in der Stadtbibliothek Emsdetten

0
140

Ein exklusives, literarisches Highlight erwartet Krimifans am Samstag, 11. September 2021, ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek Emsdetten. Drei spannende Autorinnen- und Autorenlesungen sowie „mörderisch-gute“ kulinarische Genüsse in den Pausen bieten ein abendfüllendes Programm bis 22.30 Uhr. Insgesamt zwanzig Personen sind herzlich eingeladen. Eintrittskarten zum Preis von 25 Euro gibt es ausschließlich im Vorverkauf in der Buchhandlung „Atelier Buch & Kunst Lemke“, die während der Veranstaltung auch die entsprechenden Buchtitel zum Kauf anbietet. Finanziert wird der Krimiabend von „Neustart Literatur“ – Programm des Deutschen Literaturfonds im Rahmen von „Neustart Kultur““.

Den Auftakt des Krimi-Dreiklangs bestreitet die Schauspielerin und Autorin Heike Ulrichs. Als „Tanja Maldini“ in der TV-Serie „Marienhof“ wurde sie einem breiten Publikum bekannt. Sie stellt ihren zweiten Roman „Witterung – Lauf so schnell du kannst“ vor. Darin begibt sich der Fallanalytiker Heribert Falk auf die Spur eines Serientäters, nachdem in der Nähe einer früheren Germanenkultstätte eine verstümmelte Frauenleiche aufgefunden und ein Steuerberater ermordet wurde. Geschichte und Mythen scheinen bei diesem Fall zu verschmelzen.

Im Anschluss gibt es eine längere Pause zum Genießen der von örtlichen Gastronominnen und Gastronomen vorbereiteten leckeren, auch vegetarischen, Häppchen. Dazu gibt es ein gutes Glas Wein oder ein alkoholfreies Getränk. Wer mag, kann natürlich auch eine Masken-Verschnaufpause auf der Terrasse oder im Garten einlegen.

(Foto: Veranstalter)

So gestärkt geht es in die spannende zweite Krimi-Runde mit der Autorin Sandra Aslund, die unter dem Pseudonym Sandrine Albert schreibt. Die Frankreich-Liebhaberin verwebt in ihren Krimis französische Lebensart mit aktuellen umweltpolitischen Themen. So auch in ihrem Roman „Mord au Vin“. Dort ermittelt Claire Molinet, Privatdetektivin und Foodbloggerin. Bei einem Spaziergang entdeckt sie die mumifizierte Leiche einer Bio-Winzerin, die bei den alteingesessenen Weinbauern nicht gerade beliebt war. Gleichzeitig wird Claire beauftragt, eine verschwundene Studentin zu suchen. Schon bald beginnt sie zu ahnen, dass beide Fälle zusammenhängen. Doch die Zeit arbeitet gegen sie, denn der Täter hat bereits ein neues Opfer im Visier.

Nach einer weiteren Pause beschließt das deutsch-amerikanische Autorenduo Eric T. Hansen und Astrid Ule mit dem düsteren Thriller „Wassertöchter“ (3. Band der Emma-Carow-Trilogie) den Lesungsabend: Eigentlich sind es gute Zeiten für die hochbegabte Fallanalystin Emma Carow. Sie ist glücklich verliebt, kommt mit ihren Kolleginnen und Kollegen gut klar und die Erinnerung an ihre brutale Vergewaltigung vor vielen Jahren raubt ihr nicht mehr den Schlaf. Doch dann passiert eine Vergewaltigungstat, bei der das Opfer mit ritualhaften Messerschnitten verwundet wird, genau wie bei Emma damals. Kann es sein, dass ihr Peiniger wieder zuschlägt? Die Indizien sprechen dagegen. Aber als kurz darauf eine grauenhaft zugerichtete Wasserleiche auftaucht, ist Emma ganz sicher. Doch niemand glaubt ihr.

Um allen Gästen und Beteiligten größtmögliche Sicherheit vor einer Corona-Infektion zu geben, sind beim Einlass ab 17.30 Uhr Nachweise über den vollständigen Impfschutz, ein Genesenen-Zertifikat oder ein negatives Testergebnis vorzulegen. Die medizinische oder FFP-2-Maske darf nur beim Essen und Trinken abgenommen werden. Es gibt einen Registrierungs-/Sitzplan für den Veranstaltungsbereich im Sockelgeschoss, der den Abstand zwischen verschiedenen Haushalten und eine Nachverfolgung im Infektionsfall gewährleistet. Informationen über coronabedingte Änderungen finden Sie auf www.emsdetten.de/stadtbibliothek.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein