Mixed Comedy Show begeistert wieder

0
180

Lesezeit 2-3 Minuten Herzlich willkommen, zur 14. … oder ist es schon die 15. Mixed ComedyShow in Emsdetten!?“….  Bei soviel Veranstaltungen, die Moderator und Organisator dieser Show, Oliver Thom mittlerweile zwischen Schöppingen und Münster, Gescher und Emsdetten organisiert, kann man schon mal durcheinander kommen. Es war auf alle Fälle die erste in Emsdetten in diesem Jahr und im Publikum saßen am Samstag erstaunlich viele „Ersttäter“. Schön, wenn die Stammzuschauer auch mal Neulingen die Chance geben, denn auch das mit ca. 120 Plätzen begrenzte Kartenkontingent für diesen Abend war schon recht früh ausverkauft. Der Vorverkauf für die nächste Show am 14. März hat ganz nebenbei schon begonnen.

Hochkarätig besetzt war er wiedereinmal dieser kurzweilige Abend: Lennard Rosar, Thomas Schmidt, Lara Autsch und Gerd Buurmann. Bekannte Größen von NightWash oder dem Quatsch Comedy Club. Teilweise wegen mehrfacher Verpflichtungen an diesem Abend erst passend zum Auftritt angereist. Oliver Thom ist es erneut gelungen, Comedians aus ganz… Köln auf die Bühne zu bringen. Sind sonst schon mal Anreisen aus Hamburg, Berlin oder Stuttgart dabei, gestaltete sich das logistische Probnlem diesmal einfacher. Man merkte jedem einzelnen an, er/sie ist auf der Bühne zuhause. Sie sorgten dafür, das an diesem Abend kein Auge trocken blieb. Das Team vom C-Dur hatte gleiche Aufgabe, was die Kehlen anging. Da wurde die Frage behandelt, warum Toilettenpapier mit kleinen Bärchen bedruckt sein muss, warum selbiges Produkt dann auch noch ‚Happy End‘ heißt, Werbebotschaften wurden hinterfragt. Das Singledasein wurde durchleuchtet und trotz einiger Selbstzweifel an der Strategie, dieses zu ändern, wird sie wohl auch weiter längerfristig ein einsames Leben tristen. Na wenigstens dürfte es dann für das Bühnenprogramm weiteren Stoff bringen. Sebastian aus dem Publikum dürfte nach diesem Abend, zumindest von den anwesenden Gästen, mit ‚Stift‘ angesprochen werden. Die letzten sieben Minuten vor dem Flugzeugabsturz wurden detailliert und mit einer Menge Kopfkino durchorganisiert und zum Schluss wurde das Publikum gar dazu animiert italienische Arien, Mozart’s Zauberflöte oder Beethovens Fünfte zu grölen. – Übrigens mit Bravour gemeistert… Trotzdem, dass Inge Meysel gerade den Jüngeren in Saal und Schankraum nicht mehr bekannt sein dürfte, brache deren Parodie in der Zugabe die Hütte noch einmal so richtig zum toben.

Die Bezeichnung ‚Stift‘ für Sebastian dürfte wohl ein Geheimnis derer bleiben, die an diesem Abend dabei waren, denn schon bei der nächsten Mixed Comedy Show wird auf der Bühne eine gänzlich andere Besetzung zu finden sein. Und gerade diese Vielfalt zeichnet die Veranstaltung aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here