Mittwoch, 11. August 2021 Guten Morgen Emsdetten

1
193

Das große Schildkröten-Haushaltsbuch hat folgenden Ratschlag für uns: „Während die Blumen- und Gemüsebeete den Garten verschönern, stört das Unkraut, welches zwischen den Beeten wächst. Um es jedoch ein für alle Mal loszuwerden, braucht man nicht mehr als heißes Wasser und einen Esslöffel Salz. Dieses Gemisch wird über das Unkraut gegossen und man sagt dem lästigen Gestrüpp Lebewohl!“
Wichtig ist also: Man soll nicht nur mit den Pflanzen sprechen um sie zu Wachstum und Blüte zu motivieren, nein, auch wenn man derer überdrüssig ist sollte man ein freundliches Wort für die Botanik über haben.
Wichtig aber auch der Nachsatz: „Allerdings sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass benachbarte Zierpflanzen dabei nicht in Mitleidenschaft gezogen werden.“
….oder anders gesagt, man kann das Unkraut auch zupfen, muss halt nur aufpassen, die Blumen dabei nicht mit auszureissen…

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein