„Mit einer gestärkten Partnerschaft ins neue Jahr“ Beratung als Bereicherung erleben

0
401
(Foto: privat)

Zwei Menschen finden sich, lernen sich kennen und gehen auf eine gemeinsame partnerschaftliche Reise. Dass diese Reise nicht immer nur ein fünf-Sterne Trip mit Vollverpflegung ist, lernen Paare spätestens mit der Geburt der Kinder kennen. Ab da stehen viele Eltern eher am Herd oder hocken mit dem Sauger unterm Tisch, um das „Bordbistro“ zu reinigen. Der Traum der Familie wandelt sich zügig in eine Firma mit Wechselschicht, in der die Bediensteten zwischen Milchbrei und Windelwechsel sowie zwischen verschiedenster Schlafideen der Familienmitglieder, taumelnd ihrer Erholung hinterher hecheln. Oft entstehen in dieser Phase vor mangelnder Energie eher Konflikte als Lösungen und sie stellt die Teamfähigkeit der Eltern gewaltig auf die Probe. Das „Experiment Familie“ scheint an einer Grenze angelangt, an der verzweifelt ein Ausweg gesucht wird.

Beratung ist für viele Eltern und Paare eine positive Erfahrung, sich in Ruhe über ihre Situation auszutauschen und die einzelnen Sichtweisen kennenzulernen. „Jede Person hat aus seiner Perspektive in der Regel einen sinnvollen Hintergedanken – leider nicht immer nachvollziehbar für sein Gegenüber“, berichtet Cornelia Nöschel vom Kreisel e.V. In einer weiteren Phase der Beratung entdecken viele Eltern und Paare ihre alte Liebe zueinander wieder und gleichzeitig neu kennen. „Das Leben mit seinen zahlreichen Ereignissen gibt uns die Chance, voneinander zu lernen und miteinander zu wachsen“, ergänzt Martina Theysohn. Die Beratung beim Kreisel e.V. unterstützt diese Erfahrungen zu entdecken und zu nutzen, damit Partnerschaft und Elternschaft gelingen kann – trotz 24 Stunden Wechselschicht.

„Paarstabilisierende Beratung ist für uns eine wunderschöne Arbeit, in der viel gelacht wird. Schließlich dürfen viele Paare und Eltern voller Stolz auf ihre große Leistung blicken“, so Cornelia Nöschel. Weitere Informationen zur Beratungsstelle des Kreisel e.V. gibt es auf www.kreisel-emsdetten.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein