Mini-Solaranlage an der Marienschule

3
538

Der Förderverein hat es möglich gemacht, ein Zuschuss vom Kreis Steinfurt machte das Projekt noch leichter umsetzbar: Eine sogenannte Balkonanlage, zwei Module zur Gewinnung von Solarenergie. Auch privat an jedem Haus montierbar.

„Eine solche Anlage, an der richtigen Stelle angebracht, verspricht durchaus 100 bis 120 € Einsparung pro Jahr.“, so Andreas Weischer, der sich dafür einsetzt, dass die Emsdettener Schulen und Kindergärten mit diesen Möglichkeiten ausgestattet werden. Nach spätestens sieben Jahren sind die Anschaffungskosten wieder eingespart. „Die Lebensdauer so einer Anlage beträgt mindestens 30 Jahre.“ ergänzt Gerd Voss vom Raiffeisenmarkt in Riesenbeck, Vertreiber der Solaranlagen.

Der durch diese Anlagen gewonnene Strom wird direkt in den Stromkreislauf des Hauses eingespeist. Eine zwischengeschaltete Uhr liest die Leistung ab. Die Anlage ist nicht genehmigungspflichtig, lediglich ein Hinweis an die Stadtwerke ist erforderlich, die dann gegebenenfalls den Zähler austauschen.

Andreas Weischer informiert in vielen Vorträgen über die Nutzung von Solarenergie, die nächste Möglichkeit, sich hier zu informieren, besteht am 14. Dezember 2021 von 19 bis 20:30 Uhr. anmelden kann man sich kostenlos über die VHS Heidelberg.

Übrigens auch für die Einspeisung in Mietwohnungen sind diese Anlagen geeignet und haben zudem den Vorteil, dass sie bei Wohnungswechsel mobil sind. Die Montage ist denkbar einfach, kann von jedem Laien vorgenommen werden.

 

3 Kommentare

  1. Gut dargestellt, anschauliche Bilder,
    sinnvolle ökologische Investion zwischen 600 und 1000€.
    Mein Tipp: Jeder sollte die Umsetzbarkeit prüfen.

  2. Infos, Tipps, Hinweise und Anschauungsbeispiele sind auch über die Stadt Emsdetten (Frau Loddenkemper), dem Balkonanlagen-Förderer (Andreas Weischer), den Kolping Radbastlern (Joachim Behrla), dem CarpeDiem-Volxpower-Abholstation (Paul Eckert oder dem Raifeisenmarkt Riesenbeck (Gehard Voss) zu erhalten.“

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein