Malteser Hilfsdienst Emsdetten gewinnt den Demografiepreis 2024 des Kreises Steinfurt

0
348
(Foto: Kreis Steinfurt/Dorothea Böing)

Dass es im Kreis Steinfurt einen starken Zusammenhalt gibt, hat einmal mehr die Verleihung des Bürgerpreises Demografie Kreis Steinfurt 2023/24 im Grevener Ballenlager gezeigt. Denn gesucht waren bei der fünften Auslobung die besten Initiativen und Projekte, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt unterschiedlicher Altersgruppen, Weltanschauungen, sozialer Hintergründe etc. vor Ort stärken. Fünf der 19 eingereichten Initiativen und Projekte haben am Ende Preisgelder erhalten. Insgesamt 7.500 Euro hat die Kreissparkasse Steinfurt dafür zur Verfügung gestellt.

„Zusammenhalt, meine Damen und Herren, ist das Fundament einer funktionierenden Gesellschaft. Genau das brauchen wir aktuell mehr denn je.“, betonte Landrat Dr. Martin Sommer in seiner Begrüßung der rund 160 Gäste, darunter zahlreiche Bürgermeisterinnen und Bürgermeister sowie Kreistagsmitglieder. Wie fest dieses Fundament im Kreis Steinfurt ist, zeigt auch das Spektrum des vielfältigen Engagements. Es reicht von Initiativen gegen Einsamkeit und für ein besseres Verständnis zwischen verschiedenen Kulturen über materielle Unterstützungsangebote bis hin zum Beistand in besonderen Lebenssituationen.

Es sei keine leichte Aufgabe für die Jury gewesen, die Preisträger auszuwählen, so Sommer: „Alle Bewerbungen haben herausragendes Engagement von hoher Qualität gezeigt. Wir haben mehrere Stunden gebraucht, um uns für fünf Preisträger bzw. Preisträgerinnen zu entscheiden“, sagte Sommer, der gemeinsam mit Rainer Langkamp, Vorsitzender des Vorstandes der Kreissparkasse Steinfurt, und Dr. Angelika Kordfelder, Bürgermeisterin a. D., ehrenamtliche Botschafterin für kommunale Entwicklungspolitik im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und Vorsitzende der Europa Union Steinfurt e. V. die Jury bildete. Alle leisteten wertvolle freiwillige Arbeit, lobte Sommer die Bewerberinnen und Bewerber: „Ihr aller Einsatz ist von unschätzbarem Wert und verdient, geehrt und gefeiert zu werden.“ Rainer Langkamp ergänzte: „Und dieser tolle ehrenamtliche Einsatz verdient es auch gefördert und unterstützt zu werden. Denn es ist wichtig, dass wir besonders in diesen Zeiten und auch in Zukunft eng zusammenhalten.“

Am Ende jubelten die Malteser aus Emsdetten mit ihrem „Besuchs- und Begleitdienst mit Hund“ über den ersten Platz (2500 Euro), das „Interkulturelle Nähcafé ZickZack“ aus Ochtrup über den zweiten Platz (2000 Euro) und die Beteiligten des Gemeinschaftsprojektes „Taschengeldbörse“ vom Mehrgenerationenhaus der Familienbildungsstätte, des Begegnungszentrums für Ausländer und Deutsche sowie des Johannes-Kepler-Gymnasiums in Ibbenbüren über den dritten Platz (1500 Euro). Außerdem freute sich der Stadtteilbeirat Rheine, der mit dem Projekt „In Altenrheine is(s)t man nicht alleine“ den vierten Platz (1000 Euro) erreichte. Der fünfte Platz (500 Euro) für das Projekt „Ferien für alle“ sorgte beim FSV Steinfurt für strahlende Gesichter.

Bettina Alt, die im Rahmen der Kreisentwicklung den Bürgerpreis Demografie von Beginn an organisiert und koordiniert, führte durch den Abend. Das Begleitprogramm der festlichen Veranstaltung gestalteten die „mollmäuse“ aus Tecklenburg, das Improtheater 005 aus Münster und Prof. Dr. Reinhold Sackmann vom Forschungsinstitut Gesellschaftlicher Zusammenhalt. Sackmann sprach in seinem Impulsvortrag über den sozialen Zusammenhalt vor Ort.

Die ganze Bandbreite des Engagements der Preisträger sowie alle weiteren eingereichten Projekte sind in einer ausführlichen Dokumentation beschrieben. Diese kann im Internet unter www.kreis-steinfurt.de/buergerpreisdemografie eingesehen werden. Eine Printversion kann kostenlos bestellt werden beim Büro des Landrates, Telefon 02551 692170 oder per E-Mail an fabienne.krude@kreis-steinfurt.de.

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.