Malerbetrieb Wilp gehört jetzt zu den Top-Arbeitgebern im Kreis Steinfurt

0
252
Kreisdirektorin Alexandra Dorndorf, Landrat Dr. Martin Sommer und Birgit Neyer von der WESt freuten sich mit den Preisträgerinnen und Preisträgern über deren Erfolg. (Foto: Dorothea Böing)

Seit 1914 in Emsdetten tätig, zunächst als Einzelhandel für den Malerbedarf, führt Hendrik Wilp mittlerweile in der vierten Generation das Unternehmen seines Ur-Großvaters fort und steuert geradeaus auf das 110-jährige Bestehen zu. Auf eine solche Tradition können hier in Emsdetten nicht mehr ganz viele Handwerksbetriebe zurückschauen.

(Foto: privat)

Dem gesamten Team Wilp mit seinen derzeit 25 Mitarbeitern wurde unlängst eine ganz besondere Auszeichnung zuteil: Top-Arbeitgeber im Kreis Steinfurt.

„90 % unseres Einsatzes ist Mitarbeiterleistung“ verkündet der Firmenchef stolz im Gespräch mit AllesDetten. „Der Materialeinsatz bildet da den geringeren Anteil“ und verweist auf die zunächst beratenden Tätigkeiten und die dann im Auftragsfall durchzuführende Umsetzung vor Ort beim Kunden.

„Mir ist wichtig, für meine Mitarbeiter die Voraussetzungen zu schaffen, dass diese ein bestmögliches Ergebnis erzielen können. Das fängt beim Werkzeug oder auch der individuellen Arbeitskleidung an, geht über ein Firmenfahrzeug über die Sozialleistungen und mündet im menschlichen Miteinander. Die Gruppen sind aufeinander abgestimmt. „Es kann nur im Team funktionieren“ sind Hendrik Wilp vor allem die Gespräche wichtig, bei denen Erfahrungen ausgetauscht werden auf die man dann reagieren kann.

Im Betrieb selber gibt es in Atelier und Musterräumen Möglichkeiten der Fortbildung. Die derzeit fünf Auszubildenden werden regelmäßig auch auf Lehrgänge geschickt.

Die Teilnahme beim Wettbewerb der Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft Steinfurt (WESt GmbH) war eigentlich nur mal eine „Möglichkeit, zu sehen, wo wir denn im Vergleich zu anderen stehen“ – ganz oben, wie sich dann herausstellte. Bei über 140 Teilnehmern wurde die Wilp GmbH & Co. KG in der Kategorie „Mitarbeiterverantwortung“ auf Platz 1 gehieft, konnte Ende September in Ibbenbüren aus der Hand vom Landrat Dr. Martin Sommer die begehrte Auszeichnung entgegennehmen. Zu den ersten Gratulanten gehörte die Kreisdirektorin Alexandra Dorndorf sowie Birgit Neyer, Geschäftsführerin der WESt GmbH.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein