Lara Schirmbeck schnuppert Höhenluft bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

0
185
Lara Schirmbeck (2. v. r.) hier bei der Siegerehrung (Foto: privat)

Deutsche Meisterschaften sind immer etwas Besonderes. Insbesondere dann, wenn die Qualifikationsnormen bereits eine hohe Hürde darstellen. Mit einer gewissen Vorfreude trat Lara Schirmbeck von der LGE die Reise nach Hannover zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in der U16 an. In ihrem Gepäck befanden sich nicht nur die Stäbe für das anstehende Stabhochsprungfinale, sondern auch die Gewissheit bereits durch hervorragende Leistungen die Qualifikation geschafft zu haben.

Lara Schirmbeck (Foto: privat)

Von Beginn an war Schirmbeck voll konzentriert und übersprang die ersten beiden Höhen von 2,70 m und 2,90 m gleich beim ersten Versuch. Jedoch die nächste Höhe von 3,05 m, die auch eine neue persönliche Bestleistung bedeutet hätte, war dann das Ende in diesem Wettkampf. Es war äußerst knapp, aber leider reichte es nicht, dass die Latte liegen blieb.

Dennoch war Lara Schirmbeck mit dem Ergebnis ihrer ersten Deutschen Meisterschaft zufrieden. Mit den übersprungenen 2,90 m wurde sie mit dem 7. Platz belohnt. Bereits in der kommenden Woche geht es weiter, denn dann stehen die Westfälischen Meisterschaften auf dem Programm. Dort wird sie sicher zeigen können, dass sie nicht nur im Stabhochsprung, sondern auch im Hochsprung eine exzellente Sportlerin ist.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein