Landrat Martin Sommer erinnert zum Europäischen Tag des Notrufs an die Besonderheit der Notrufnummer 112

0
165
(Foto: Kreis Steinfurt)

112 ist die Nummer für Notfälle – und das europaweit. Rund um die Uhr erhalten Menschen in Not in allen Ländern der Europäischen Union unter dieser Nummer schnelle und qualifizierte Hilfe von Feuerwehr und Rettungsdienst. Das Europäische Parlament, der Rat der Europäischen Union und die EU-Kommission haben im Jahr 2009 aufgrund der im Datum enthaltenen Notrufnummer (112) den 11. Februar zum jährlichen Europäischen Tag des Notrufs erklärt.

Anlässlich des diesjährigen Aktionstages erinnert Landrat Martin Sommer an die einheitliche Notrufnummer: „Die 112 sollten alle Menschen kennen, weil sie im Notfall Leben retten kann. Ob zuhause, unterwegs oder im Urlaub, mit dem Anruf, trägt jede und jeder einen wesentlichen Teil zum Funktionieren der Rettungskette bei.“ Notrufe aus dem Kreis Steinfurt gehen bei der Kreisleitstelle ein. Landrat Sommer und Karlheinz Fuchs, Kreisdezernent für Bevölkerungsschutz, nahmen den Europäischen Tag des Notrufs auch zum Anlass, um sich bei den dort arbeitenden Disponenten für ihre Arbeit zu bedanken: „Sie leisten hervorragende Arbeit und haben bei Anrufen die nötige Ruhe. Das Team mit seiner fachlichen und menschlichen Kompetenz ist ein wesentlicher Bestandteil der Sicherheitsinfrastruktur in unserem Kreis.“

Im vergangenen Jahr hat das 34-köpfige Team rund 67.000 Einsätze für den Rettungsdienst und rund 5000 Einsätze für die Feuerwehren disponiert. Wichtig bei einem Notruf ist Ruhe zu bewahren und die sogenannten „Fünf W“: Wo ist das Ereignis? Was ist geschehen? Wie viele Betroffene? Wer ruft an? Warten auf Rückfragen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein