Krümpel rechnet sich gute Chancen bei der Stichwahl zum Landrat aus

0
588

Mathias Krümpel, derzeitig 1. Beigeordneter in Rheine, hat bei der Kommunalwahl am vergangenen Sonntag  unter den Landratsbewerbern mit 31 % das beste Ergebnis im Kreis Steinfurt erreicht. Nun hofft die CDU, dass ihr Kandidat in der Stichwahl am 27. September mit der Mehrheit der Stimmen gewählt wird. Die CDU ruft in einer Pressemitteilung an AllesDetten alle Wählerinnen und Wähler auf, am 27.9. erneut zu wählen (auch Briefwahl ist möglich).

Mathias Krümpel lebt seit 54 Jahren im Kreis Steinfurt und wohnt in Wettringen. Er ist seit jungen Jahren stark ehrenamtlich engagiert,  kennt die Kommunalpolitik als direkt gewähltes Ratsmitglied seiner Heimatgemeinde, hat seit Jahrzehnten umfangreiche Erfahrungen in den in Kommunalverwaltung  der Städte Münster, Borken und Rheine gesammelt. Vor einigen Jahren wurde er mit der Unterstützung aller Parteien in der größten Stadt des Kreises, Rheine, als 1. Beigeordneter gewählt und vertritt dort den Bürgermeister als Chef der Stadtverwaltung. Als Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung  hat er enge Kontakte zu den Firmen. Mathias Krümpel kennt den Kreis Steinfurt sehr genau, er hat die Fachkompetenz, als Landrat die gute Entwicklung des Kreises fortzuführen und weiß, wie man im Team mit den Fraktionen im Kreistag das Beste für den Kreis erreichen kann.

Aufgrund seiner bisherigen politischen  Arbeit und seiner beruflichen Stationen ist er sehr gut mit den Entscheidungsträgern in Bund und Land vernetzt. Die Minister Anja Karliczek, Jens Spahn, Ursula Heinen-Esser, Herbert Reul, Ina Scharrenbach, Hendrik Wüst und Karl-Josef Laumann haben ihn in den vergangenen Wochen durch ihren persönlichen Einsatz unterstützt. Vor wenigen Wochen war eer zu einem persönlichen Gespräch bei Ministerpräsident Armin Laschet in Düsseldorf eingeladen. Mehr erfahren Sie auf seiner Homepage www.mathias-kruempel.de

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein