Kreispolizei führte wieder Kontrollen durch, Motorräder zu schnell/laut

0
454

Am vergangenen Wochenende lud das Wetter zum Motorradfahren ein. Und so war es nicht verwunderlich, dass wieder viele Biker auf den Straßen des Kreises Steinfurt unterwegs waren. Bei einigen von ihnen hat es sich wohl noch nicht herumgesprochen, dass die Polizei an den bekannten Hotspots Geschwindigkeitskontrollen und Überprüfungen des technischen Zustands der Motorräder durchführt. Im Bereich der Felsenmühle wurden am Samstag (20.06.) bei erlaubten 70 Stundenkilometern zahlreiche Geschwindigkeitsverstöße festgestellt. Mehrere Kradfahrer wurden mit über 110 Stundenkilometern gemessen. Dies bedeutet für den jeweiligen Fahrer neben einer Geldbuße von 120 Euro auch 1 Monat Fahrverbot und 1 Punkt in Flensburg. Ein Kradfahrer hatte es mit 129 Stundenkilometern besonders eilig. Er muss mit einer Geldbuße von 240 Euro, 1 Monat Fahrverbot und 2 Punkte rechnen. Aber auch Pkw Führer wurden angehalten und kontrolliert. In einem Fall trauten die Beamten ihren Augen nicht. Sie hielten einen jungen Mann an, der während der Fahrt ganz entspannt einen Joint rauchte. In diesem Fall erübrigte sich der sonst übliche Drogenvortest. Der junge Mann wurde direkt einem Arzt vorgestellt, der eine Blutprobe entnahm. Auch in diesem Fall fertigten die Beamten eine Ordnungswidrigkeitenanzeige. Der Parkplatz Münsterlandblick wurde von einem Kontrollteam aufgesucht. Die Beamten stellten während ihrer Kontrollen fest, dass viele Motorräder manipuliert worden waren. In vielen Fällen wurde die Auspuffanlage verändert. Derartige Veränderungen führen immer zum Erlöschen der Betriebserlaubnis. Außerdem fühlen sich Anwohner durch die lauten Auspuffgeräusche über Gebühr belästigt. Die Polizei appelliert nochmal an alle Motorradfahrer, sich an die vorgegebenen Geschwindigkeiten zu halten. Die Beamten führen bei ihren Kontrollen immer technisches Equipment mit, um derartige technische Veränderungen an Ort und Stelle beweiserheblich feststellen zu können.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein