Kreisdirektor erinnert an Corona-Schutzmaßnahmen

0
335
Bei Schneechaos und Pandemie Krisenstabsleiter: Dr. Martin Sommer (Foto: Kreis Steinfurt)

Mit Blick auf die Entwicklung der Corona-Ausbrüche in Nordrhein-Westfalen weist Kreisdirektor und kommissarischer Landrat Dr. Martin Sommer Bürgerinnen und Bürger im Kreis Steinfurt darauf hin, weiterhin Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten sowie einen Mund-Nase-Schutz zu tragen. „Im Sinne der eigenen Gesundheit und um die Ausbreitung des Virus zu begrenzen, ist es nach wie vor notwendig, regelmäßig Hände zu waschen, Abstände zu Mitmenschen von 1,50 m zu halten und dort, wo der Abstand nicht möglich ist, eine Alltagsmaske zu tragen“, betont Sommer. „Diese ergriffenen und von der Bevölkerung in den vergangenen Monaten eingehaltenen Maßnahmen haben sich bewährt. Das disziplinierte Verhalten der Bürgerinnen und Bürger hat im Kreis Steinfurt zu einem günstigen Infektionsgeschehen mit aktuell 12 Erkrankten geführt“, beschreibt der Kreisdirektor die gute Lage im Kreis Steinfurt. Derartige Maßnahmen seien zurzeit die einzigen Möglichkeiten, sich und andere gegen eine Infizierung zu schützen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein