Kreisdirektor Dr. Martin Sommer übernimmt am 1. Mai die Leitung der Kreisverwaltung sowie der Kreispolizeibehörde

0
1037
Bei Schneechaos und Pandemie Krisenstabsleiter: Dr. Martin Sommer (Foto: Kreis Steinfurt)

Kreisdirektor Dr. Martin Sommer übernimmt am 1. Mai die Leitung der Kreisverwaltung Steinfurt sowie der Kreispolizeibehörde.

Landrat Dr. Klaus Effing wechselt zum 1. Mai nach Köln und wird dort Vorstand der KGSt.

Bis zum Dienstbeginn eines neuen Landrates, der bei den Kommunalwahlen voraussichtlich im September gewählt wird, ist Dr. Sommer nun verantwortlich für insgesamt fast 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der 55-jährige Jurist ist als erfahrener Krisenmanager – nicht nur in der derzeitigen Corona-Lage – bekannt und als langjähriger allgemeiner Vertreter des Landrates für den Führungswechsel in der Kreisverwaltung gut vorbereitet. Neben den üblichen Aufgaben eines Landrates muss er in den kommenden Monaten auch weiter die Maßnahmen des Kreises zur Bewältigung der größten Krise nach dem Zweiten Weltkrieg steuern.

„Den Vertrauensvorschuss, den mir die Kreispolitik eingeräumt hat, als sie Dr. Effing den Wechsel zu seinem neuen Arbeitgeber ermöglichte, sehe ich als persönliche Verpflichtung, die damit in mich gesetzten Erwartungen zu erfüllen“, erklärte Dr. Sommer anlässlich seines Amtsantritts als „kommissarischer Landrat“.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein