Kreis Steinfurt informiert Impfberechtigte über Nachholung der ausgefallenen Impfungen

0
481
(Foto: Eike Brünen)

Die deutschlandweite Aussetzung der Impfungen mit dem Impfstoff AstraZeneca hat dazu geführt, dass sich die Impfung berechtigter (Berufs-)Gruppen auch im Kreis Steinfurt verzögert hat. Zwischen Montag und Donnerstag dieser Woche konnten bereits geplante Termine im Impfzentrum des Kreises nicht durchgeführt werden.

Am heutigen Freitagmorgen wurden die Impfungen mit AstraZeneca im Impfzentrum wieder aufgenommen. Ausgefallene Impftermine der vergangenen Tage werden nachgeholt. Dafür werden alle Bürgerinnen und Bürger, deren Termine in den Tagen seit dem AstraZeneca-Impfstopp ausgefallen sind, per Mail vom Kreis informiert. Sie erhalten dann die Möglichkeit, einen neuen Termin für die kommenden 14 Tage zu vereinbaren.

Der Kreis weist weiterhin ausdrücklich darauf hin, dass die Buchung von Impfterminen über das Portal der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) für den Impfstoff des Herstellers BioNTech ausschließlich den über 80-Jährigen vorbehalten ist.

Für den Impfstoff AstraZeneca impfberechtigte Berufsgruppen wie Lehrerinnen und Lehrer und Erzieherinnen und Erzieher sowie weitere Personen, die unberechtigterweise einen Impftermin für den Impfstoff BioNTech über den Buchungskalender der KVWL buchen, werden am Impfzentrum abgewiesen.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein