Kontrollen zu neuen Corona-Regeln im Kreis Steinfurt

0
1098
(Foto: Kreis Steinfurt)

Die Kreispolizeibehörde Steinfurt lobt die Bürgerinnen und Bürger für ihr vorbildliches Verhalten in Bezug auf die neuen Regeln zur Corona-Pandemie. Letzten Montag (02.11.) sind diese Regelungen in Kraft getreten, die für die Menschen neuerliche Einschränkungen vorsehen. Unter anderem sind viele Freizeitaktivitäten nicht mehr möglich, Gaststätten und Restaurants sind geschlossen oder Geschäfte dürfen nur noch von einer begrenzten Personenanzahl gleichzeitig betreten werden. Ebenso gibt es eine Kontaktreduzierung in der Öffentlichkeit. Hier sind Treffen nur noch mit Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes gestattet, mit maximal 10 Personen. Auch gilt in vielen öffentlichen Räumen, wie zum Beispiel Fußgängerzonen, die Pflicht zum Tragen von Masken. Die Polizei im Kreis Steinfurt unterstützt die zuständigen Ordnungsämter bei der Kontrolle der neuen Regelungen. So werden unter anderem auch gezielt Treffpunkte kontrolliert, bei denen bereits im Vorfeld Auffälligkeiten bekannt geworden sind. Vereinzelt gab es in den ersten Tagen Menschen, die in den Fußgängerzonen zum Beispiel nicht daran gedacht hatten, ihren Mund-Nasen-Schutz aufzusetzen. Bevor die Beamten sie darauf aufmerksam machen konnten, bemerkten sie ihr Fehlverhalten und setzten ihren Mund-Nasen-Schutz auf. Ebenso erging es den Beamten bei größeren Schülergruppen, auf die sie aufmerksam gemacht wurden. Auch sie bemerkten schnell ihr Fehlverhalten und die Gruppen lösten sich auf. Alles in allem stellen die Beamten der Kreispolizei Steinfurt ein großes Bewusstsein in der Bevölkerung für diese neuen Regeln fest, die zunächst bis zum Ende des Monats gelten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein