Klimafonds Kreis Steinfurt – Bearbeitung verzögert sich aufgrund hoher Nachfrage

0
248

Die erfreulich große Nachfrage nach Fördermitteln aus dem Klimafonds des Kreises Steinfurt führt zu leichten Verzögerungen bei der Bearbeitung der Anträge. Das gibt das zuständige Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit jetzt bekannt. Ursprünglich war vorgesehen, den Antragsstellerinnen und Antragstellern Anfang Juni die Bescheide über die Förderung von Lastenrädern und -anhängern sowie Photovoltaikanlagen zukommen zu lassen – nun müssen sie sich noch etwas gedulden.

„Wir arbeiten mit Hochdruck an der Prüfung der eingegangenen Anträge“, erklärt Amtsleiterin Silke Wesselmann und ergänzt: „Die Nachfrage war einfach riesig. Selbstverständlich können die geplanten Anschaffungen unabhängig von der Förderzusage ab sofort getätigt oder beauftragt werden, das ist nicht förderschädlich.“ Das Amt informiert die Antragsstellerinnen und Antragsteller umgehend, sobald die Bearbeitung der Anträge abgeschlossen ist.

Das Budget in Höhe von 45.000 Euro war bereits nach wenigen Tagen erschöpft, sodass es nicht mehr möglich ist, Anträge zu stellen. Alle aktuellen Informationen gibt es online unter www.kreis-steinfurt.de/klimafonds.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein