Klimafond Kreis Steinfurt – Keine weiteren Anträge für PV-Anlagen und Lastenräder mehr möglich

0
404

Anträge auf Fördermittel aus dem Klimafonds des Kreises Steinfurt für Photovoltaikanlagen, Lastenräder und –anhänger können nicht mehr gestellt werden. Das Budget in Höhe von 45.000 Euro ist erschöpft.  Nachdem der Kreis kürzlich über die Einrichtung des Klimafonds und die damit verbundenen finanziellen Förderungen für Privatpersonen informiert hatte, gingen innerhalb von zwei Tagen mehr als 270 Anträge beim Amt für Klimaschutz und Nachhaltigkeit ein.

„Die tolle Nachricht ist, dass sich so viele Menschen mit dem Thema Sonnenenergie beschäftigt haben und konkret etwas für den Klimaschutz tun wollen. Etwa 210 Anträge allein für den Bereich Photovoltaik haben uns erreicht, mehr als 60 für die Förderung von Lastenrädern. Und das binnen 48 Stunden!“, freut sich Silke Wesselmann, Leiterin des Amtes für Klimaschutz und Nachhaltigkeit. Eine solche Entwicklung habe die Erwartungen des Kreises Steinfurt deutlich übertroffen. „Das bedeutet leider auch, dass wir nicht allen eine positive Bewilligung ausstellen können. Der Fonds ist bereits vierfach überzeichnet“, erklärt Wesselmann die Situation und fügt hinzu: „Aber wir bieten über unsere Servicestelle Sonnenenergie beim energieland2050 e.V. Informationen und Beratung an.“ Alle Antragssteller sollen Anfang Juni eine Rückmeldung erhalten.

Insgesamt 50.000 Euro hatte der Kreisausschuss im April für den Klimafonds beschlossen. Die noch restlichen 5.000 Euro stehen als Fördermittel für Maßnahmen zur Klima-Biotoppflege zur Verfügung. Die Förderungen starten zu einem späteren Zeitpunkt. Einige weitere Städte und Gemeinden im Kreis Steinfurt bieten ebenfalls Fördermittel an – hier lohnt ggf. eine Nachfrage beim Klimaschutzmanagement vor Ort.

Weitere Informationen zum Klimafonds Kreis Steinfurt gibt es im Internet unter www.kreis-steinfurt.de/klimafonds.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein