Kinder helfen Kindern – Flohmarkt für ukrainische Altersgenossen

0
305
(Foto: privat)

Vor ungefähr drei Wochen fassten vier unge Emsdettener den Entschluss, den ukrainischen Flüchtlingskindern unbedingt helfen zu wollen. Kurzerhand wurden ungenutztes Spielzeug und gut erhaltene Bücher gesammelt. Sie suchten sich einen geeigneten Ort, an dem möglichst viele Passanten vorbei müssen, verteilten handschriftliche Flugblätter in der Nachbarschaft und eröffneten ihren Flohmarkt. Sämtliche Einnahmen hieraus sollten gespendet werden.

Seitdem sitzen Jakob, Mila, Mats und Klara jeden Tag von 15 bis 18 Uhr auf ihrer Picknickdecke am Grünring direkt neben dem Kinderhaus Maria Sibylla Merian. Mit dem Verkauf und vielen freiwilligen Spenden haben sie bislang schon 255 € eingenommen, worauf die sieben- bis zwölfjährigen unglaublich stolz sind.

Ursprünglich sollte die Aktion bis zum 1. April laufen, um die Einnahmen dann weiterzuleiten, mittlerweile jedoch denkt man schon über eine Verlängerung nach.

Dass es Kinder gibt, die kein Zuhause und kein eigenes Spielzeug mehr besitzen, belastet die vier Emsdettener so sehr, dass sie ihre Freizeit nur zu gerne für den guten Zweck opfern.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein