KGE verteilt Bonbons an die Kleinsten

0
768
(Foto: KGE)

Sie sind schon liebgewordene Tradition und für jedes Prinzenpaar ein echter Höhepunkt in der Session: die Besuche in den Schulen und Kindergärten. Insbesondere die ganz Kleinen in den Kindergärten fiebern dem Besuch der Stadtprinzessin und des Stadtprinzen in seinem schmucken Kostüm entgegen. Sie verkleiden sich, basteln für die Beiden Präsente, studieren Lieder und Tänze ein und überschütten sie mit Fragen, Fragen und nochmals Fragen. Es ist eine einmalige Erfahrung, diese ehrliche und vollkommen ungetrübte Freude der Kinder erfahren zu können.

2021 gibt es all diese wunderbaren Eindrücke nicht. Es gibt keine Besuche in den Kindergärten und keine direkte Begegnung mit den ganz kleinen Närrinnen und Narren. Das fehlt einfach. Und es fehlt auch, dass das Stadtprinzenpaar mit seinem Elferrat jedes Jahr in den Kindergärten kiloweise Bonbons hinterlassen: Die Karnevalszeit ist halt auch eine Zeit zum Naschen! Und damit das Naschen in diesem Jahr nicht ganz ausfällt, hat die KGE ein Überraschungspaket für jeden Kindergarten zusammengestellt. Morgen, Rosenmontag, der in diesem Jahr leider nur in den Köpfen stattfinden kann, werden die Pakete an alle Einrichtungen verteilt. Petra Gittner vom Jugendamt der Stadt Emsdetten hat diese Idee mitorganisiert. Die KGE bedankt sich im Namen der vielen Kinder herzlich für diese großartige Hilfe. Zudem hat die Fa. Empac die notwendigen Behältnisse für die Bonbons zur Verfügung gestellt, die dankenswerterweise in der Halle der Fa. Emsdettener Busreisen gelagert werden konnten. Die Karnevalsgesellschaft Emsdetten möchte gemeinsam mit dem Stadtprinzenpaar Martin I. und Heike I. den Kindern eine kleine Freude bereiten – auch wenn die eigentliche Naschzeit am Aschermittwoch ja offiziell vorbei ist…

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein