Jobcenter Kreis Steinfurt: Gelungene Aktion bei GGM Gastro in Ochtrup

0
61
(Foto: GGM Gastro)

Auf gute Resonanz stieß jetzt ein freiwilliges Angebot für Bürgergeldbezieherinnen und -bezieher aus Ochtrup und den umliegenden Kommunen: Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt und der Bundesagentur für Arbeit hatte das jobcenter Kreis Steinfurt eine Betriebsbesichtigung im Unternehmen GGM Gastro organisiert. Etwa 45 Frauen und Männer folgten der Einladung ins Gewerbegebiet Weinerpark.

„Mit einem so großen Interesse haben wir nicht gerechnet“, zeigte sich Carolin Marx, Mitarbeiterin des Jobcenters Kreis Steinfurt, zufrieden. „Die Rückmeldungen, die wir bekommen haben, waren durchweg positiv“, resümierte Alexandra Koch vom Arbeitgeberservice des Jobcenters. Dennoch habe es sie überrascht, dass am Besichtigungstag bereits zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn vor Ort gewesen seien. Zudem waren es viel mehr als angekündigt. „Ich freue mich, die Chance zu erhalten, einen so großen Betrieb von innen zu sehen und vielleicht hier arbeiten zu können“, fasste ein Bürgergeldbezieher die Motivation, an der Veranstaltung teilzunehmen, zusammen.

Kooperationspartner planen weitere gemeinsame Veranstaltungen

Nach einer Begrüßung durch Bürgermeisterin Christa Lenderich stellten Personalchefin Sabrina Elma und Marion Kockmann, Head of Customer Service, den Betrieb bei GGM Gastro vor. Das Unternehmen beschäftigt rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und vertreibt schwerpunktmäßig Equipment für die Großgastronomie.  Im Anschluss gab es eine offene Fragerunde, bei der die Themen Sprachkenntnisse, Arbeitszeiten und Arbeitsbereiche im Mittelpunkt standen. Da einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch Schwierigkeiten mit der deutschen Sprache haben, war von Beginn an ein Dolmetscher im Einsatz. Zudem organisierte GGM Gastro für die Betriebsbesichtigung spontan einen weiteren Übersetzer.

Carolin Marx freute sich besonders darüber, dass viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Gelegenheit nutzten, sich direkt zu bewerben, Vorstellungsgespräche zu führen und Termine für ein Probearbeiten zu vereinbaren. Am Ende stand für die Jobcenter-Mitarbeiterin und ihre Kollegin Alexandra Koch sowie Ochtrups Wirtschaftsförderer Robert Tausewald fest: „Wir freuen uns auf eine weitere Zusammenarbeit. Gemeinsam wollen wir dieses Veranstaltungsformat für Ochtrup weiterentwickeln.“

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.