Internationaler Frauentag am 08. März

0
212

Seit mehr als 100 Jahren wird am 8. März weltweit auf Frauenrechte, Gleichstellung der Geschlechter und nach wie vor bestehende Diskriminierungen aufmerksam gemacht. Diesen besonderen Tag nimmt der Arbeitskreis Frauen in Steinfurt traditionell zum Anlass, ein Frauenkulturfrühstück zu organisieren. Nachdem es pandemiebedingt im vergangenen Jahr ausfallen musste, freuen sich die Organisatorinnen Dr. Barbara Herrmann, Direktorin des KulturForums Steinfurt, sowie die beiden Gleichstellungsbeauftragten der Stadt und des Kreises Steinfurt, Ulrike Terstiege und Brigitte Kumpmann, umso mehr, dass es in diesem Jahr am Sonntag, 22. Mai, ab 10.30 Uhr im Martin-Luther-Haus in Steinfurt stattfinden kann. Das Programm gestalten Sabine Hollefeld und Heike Knief, zwei der vier Kabarettistinnen von „DietutniX“. Weitere Informationen über den Kartenvorverkauf ab Ende März werden noch bekanntgegeben.

Der Internationale Frauentag hat seine Wurzeln in der Arbeiterinnenbewegung des späten 19. und frühen 20. Jahrhunderts. Wann und wo genau erstmals die Idee entstand, ist nicht gänzlich geklärt. Klar ist aber, dass in vielen Ländern ab Ende des 19. Jahrhunderts Frauen- und Arbeiterinnenbewegungen für einen Tag plädierten, an dem sich Frauen landes-, beziehungsweise weltweit für Gleichberechtigung, höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen für Frauen sowie für ein Frauenwahlrecht und gegen Diskriminierung einsetzen.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein