Insgesamt fünf Schwerverletzte bei Unfällen am Wochenende

0
356

Gleiche mehrere Schwerverletzte gab es bei den zahlreichen Unfällen im Kreis Steinfurt am vergangenen Wochende:

Nordwalde  Zwei junge Motorradfahrer – 22 und 23 Jahre alt – sind am Freitagnachmittag (28.05.21) gegen 16.26 Uhr in Scheddebrock von der Fahrbahn abgekommen und gestürzt. Dabei verletzten sich beide Fahrer schwer. Die beiden Männer aus Rheine befuhren mit ihren Motorrädern die L 559 in Fahrrichtung Nordwalde. Im Bereich einer Linkskurve auf Höhe der Hausnummer 24 kam ihnen ein unbekannter Pkw entgegen. Ersten Erkenntnissen zufolge gerieten der 22-Jährige und der 23-Jährige aufgrund ihrer Schräglage im Kurvenbereich mit den Oberkörpern in den Bereich des Gegenverkehrs. Beide mussten gegenlenken und richteten sich auf. Dadurch veränderte sich die Fahrtrichtung. Die Motorradfahrer gerieten mit ihren Kawasakis auf die Bankette und verloren die Kontrolle über ihre Maschinen. Sie stürzten, zogen sich schwere Verletzungen zu und mussten mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht werden. Beide Motorräder mussten abgeschleppt werden. Der Unfallort wurde für die Unfallaufnahme voll gesperrt. Der Verkehr wurde umgeleitet. Es entstand ersten Schätzungen zufolge ein Sachschaden von rund 8000 Euro.

Lienen  Ein Pkw-Fahrer und ein E-Bike-Fahrer sind am Freitagnachmittag (28.05.21) gegen 15.15 Uhr auf der Friedhofstraße kollidiert. Der 72-jährige E-Bike-Fahrer stürzte dabei und zog sich schwere Verletzungen zu. Der E-Bike-Fahrer aus Glandorf (Landkreis Osnabrück) sowie der 23-jährige Autofahrer aus Lienen kamen sich auf der Friedhofstraße entgegen. Der Autofahrer kam aus Richtung Innenstadt, der E-Bike-Fahrer aus der entgegengesetzten Richtung. An einer einseitigen Fahrbahnverengung, an der der E-Bike-Fahrer Vorfahrt hatte, kam es möglicherweise fast zu einem Zusammenstoß der beiden Unfallbeteiligten. Um eine Kollision zu vermeiden, versuchte der 72-Jährige auszuweichen. Dabei geriet er mit dem Rad gegen den Bordstein und stürzte. Er musste mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Der 23-jährige Opel-Fahrer wurde nicht verletzt. Der Sachschaden liegt schätzungsweise bei rund 150 Euro.

Wettringen  Bei einem Verkehrsunfall in Haddorf, auf Höhe Haddorf 59, ist am Sonntag (30.05.21) ein 53-jähriger Radfahrer schwer verletzt worden. Gegen 16.35 Uhr fuhr eine 34-jährige Autofahrerin aus Rheine mit ihrem grauen VW vom Parkplatz des Seecafés. Dabei übersah sie ersten Erkenntnissen zufolge den 53-jährigen Radfahrer aus Neuenkirchen, der auf dem Radweg aus Fahrtrichtung Haddorf kommenden in Richtung Neuenkirchen fuhr. Es kam zum Zusammenstoß. Der Radfahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die 34-jährige Autofahrerin wurde nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens des Unfalls liegt schätzungsweise bei rund 500 Euro.

Rheine  Am Samstagnachmittag (29.05.21) gegen 15.00 Uhr ist ein 10-jähriges Mädchen bei einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Im Lied/Rutestraße in Rodde schwer verletzt worden. Es musste mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen werden. Die 10-Jährige aus Rheine war ersten Erkenntnissen zufolge auf der Straße Im Lied mit ihrem Skateboard unterwegs. Sie fuhr auf dem linken Gehweg in Richtung Nahrodder Straße. Ein 29-jähriger Lieferwagenfahrer aus Rheine fuhr zeitgleich auf der Straße Im Lied rückwärts in dieselbe Richtung. Dabei übersah er offenbar das Mädchen, das sich auf Höhe der Rutestraße nicht mehr auf dem Gehweg, sondern auf der Fahrbahn befand. Es kam zur Kollision. Dabei wurde die 10-Jährige Zeugenaussagen zufolge von einem Reifen des Lieferwagens überrollt. Nach einer ersten medizinischen Versorgung vor Ort durch den Notarzt wurde die 10-Jährige mit einem Rettungshubschrauber schwer verletzt in ein Klinikum gebracht. Es bestand keine Lebensgefahr. Der Fahrer des Renault-Vans blieb unverletzt. Angaben zur Höhe des Sachschadens liegen nicht vor. Die Straße Im Lied musste für die Dauer der Unfallaufnahme sowie der Notfallversorgung für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Darüber hinaus wurde die Kreuzung Im Lied/Liststraße für die Landung des Rettungshubschraubers gesperrt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein