In der Innenstadt wird es mehr und mehr blühen

0
432
(Foto: Stadt Emsdetten)

In den vergangenen Tagen wurden durch die Technischen Betriebe der Stadt Emsdetten verschiedene Arbeiten durchgeführt, die zur Pflege und Verschönerung von Grünflächen beitragen.

(Foto: Stadt Emsdetten)

So wurde am Sandufer eine Blumenmischung eingesät, deren Blütenpracht in etwa drei Wochen zu sehen ist. Gemäß ihres Namens „Last Minute“ wird sie voraussichtlich bis zur letzten Minute, also in den Winter hinein, blühen. Ein Informationsschild vor Ort verrät weitere Details zur Bepflanzung. Auch der Kreisverkehr „Emsdetten Tor“ wurde mit insektenfreundlichen Pflanzen wie Salbei, Herbstaster oder Katzenminze bepflanzt. Ein Teil der Blütenpracht ist bereits jetzt zu sehen.

 

 

(Foto: Stadt Emsdetten)

Nicht willkommen ist hingegen das giftige Jakobskreuzkraut, welches sich zunehmend im Stadtgebiet verbreitet hat. Zwar besteht aus Sicht der Landwirtschaftskammer Münster keine Verpflichtung zur Entnahme der Pflanze. Zur Vorbeugung einer weiteren Ausbreitung wurde das Jakobskreuzkraut im Stadtgebiet jedoch beseitigt und durch die Technischen Betriebe der Stadt Emsdetten fachgerecht entsorgt.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein