Im Juli wieder geführte Moorwanderungen

0
315
Neben den spannend erzählten Geschichten kann man hier auch noch Natur pur erleben.

Nach langen Wochen ohne Möglichkeit von Gruppenaktivitäten im Freien dürfen nun endlich auch wieder die beliebten Moorwanderungen im Emsdettener Venn stattfinden. Am Freitag, dem 3. Juli und Sonntag, dem 5. Juli lädt der Verkehrsverein Groß und Klein dazu ein, mit Gästeführerin Barbara Tillmann das Hochmoorgebiet “Emsdettener Venn” zu erkunden. Unterwegs hören die Teilnehmenden von alten Emsdettener Sagengestalten und Begebenheiten, die in dieser Umgebung durchaus zu kleinen Gruseleinheiten führen können. Einen Schutzengel mitzunehmen zu dieser Zeit an diesem Ort ist sicherlich sinnvoll. Am Ende der Wanderung stellt sich dann die Frage: ”War es wirklich schaurig, über’s Moor zu gehen?”

Die Moorwanderungen starten jeweils um 20:00 Uhr und dauern ca. 2,5 Stunden. Aufgrund der derzeitigen Corona-Situation dürfen nur 10 Personen an einer Führung teilnehmen (Inkl. GästeführerIn). Das Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung ist den Teilnehmenden frei gestellt – der gebotene Mindestabstand von 1,5 m muss während der Führung eingehalten werden.

Anmeldungen nimmt der Verkehrsverein Emsdetten e.V. telefonisch unter 02572/93070 oder direkt im Büro in Stroetmanns Fabrik entgegen. Hier wird auch der Treffpunkt bekannt gegeben. Die Teilnahmegebühr beträgt 7,50 € für Erwachsene und 4,90 € für Kinder (bis 14 Jahre).

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein