Hollinger Schützen zukunftsfähig aufgestellt

0
333
Der aktuell geschäftsführende Vorstand der Hollinger Schützengesellschaft: Michael Löbbel (2. Vorsitzender), Jens Schwarte (neuer 1. Vorsitzender), Benedikt Westers (Schriftführer), Matthias Schule (1. Kassierer) (Foto: privat)

Nach unserer Kurznotiz bereits gestern, erreicht uns heute die Pressemeldung der Hollinger Schützengesellschaft:

Am 23.10.2022 fand die Herbstversammlung der Hollinger Schützengesellschaft e.V. mit 94 Mitgliedern im Vereinslokal Wältermann statt. Die Versammlung wurde um 10.30 Uhr durch den 2. Vorsitzenden Michael Löbbel eröffnet und die Beschlussfähigkeit festgestellt. Er bedankte sich bei allen Helfern für die geleistete Arbeit in diesem Jahr. In einer Schweigeminute gedachten die Mitglieder der verstorbenen Schützenbrüdern Alfons Venker und Heinz Homann. Das Protokoll der letzten Versammlung wurde durch Klaus Büchter verlesen und von der Versammlung genehmigt. Den Kassenbericht der Schützengesellschaft verlas der Kassierer Matthias Schulte. Er gab einen kurzen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben des Vereins. Die Kassenprüfer bescheinigten ihm eine tadellose Kassenführung und beantragten die Entlastung für den Kassierer und den Vorstand. Die Entlastung wurde durch die Versammlung einstimmig erteilt.

Anzeige

In die Hollinger Schützengesellschaft aufgenommen wurden: Florian Andratschke, Bastian Denne, Chris Dückershoff, Michael Spieker, Jannik Hölscher, Patrick Hüging, Finn Ibeler, Moritz Kamp, Lennart Koordt, Thorsten Loismann, Max Mersch, Lewis Overbeck, Andrew Reuter, Rafael Schmengler, Julius Schulte, Romek Sinschek und Moritz Vennemann. Dem Entgegen standen vier Austritte. Sodann folgte der wohl spannendste Tagesordnungspunkt der Versammlung: Antrag zur Aufnahme von Frauen in die Gesellschaft. Schriftführer Jens Schwarte verlas den durch die AG Zukunft Hollingen gestellten Antrag und gab diesen zur Diskussion frei. Nach einer kurzen Debatte, stimmten 89,3% der anwesenden Mitglieder für den Antrag. Hier folgt der Verein dem Juniorenspielmannszug, der die Aufnahme von Frauen und Mädchen bereits auf der internen Spielmannszugversammlung am 30.09.2022 einstimmig beschlossen hatte. Die Satzung und Statuten werden nun dahingehend überarbeitet, sodass die Aufnahme von Frauen und Mädchen ab sofort möglich ist. Alle Mitglieder im Verein haben dieselben Rechte und Pflichten, einen Geschlechterunterschied wir es nicht geben.

Seit Januar war der Posten des 1. Vorsitzenden vakant. Auf und nach Schützenfest wurden zu diesem Thema viele Gespräche geführt und so konnte eine überzeugende Lösung gefunden werden. Jens Schwarte, Schriftführer der Gesellschaft ließ sich zur Wahl stellen und wurde von der Versammlung mit 100 % der Stimmen zum 1. Vorsitzenden des Vereins gewählt. Für den nun offenen Posten des Schriftführers konnte Benedikt Westers gewonnen werden, der vorerst für die restliche Amtszeit von 3 Monaten gewählt wurde und sich dann im Januar erneut aufstellen lässt. Infolge dessen musste für den Posten eines Kassenprüfers – diesen hatte Westers inne – ein Nachfolger, für die verbleibende Zeit bis Januar 2024, gefunden werden. Hier meldete sich André Fontein, der per Akklamation gewählt wurde. Für die Position des Scheffen wurde Karl-Heinz Weinhold für zwei weitere Jahre gewählt. Ebenfalls neu im Erweiterten Vorstand ist der Jugendvertreter Timo Janssen. Als neuer Chronist der Gesellschaft konnte Helmut Schwegmann gewonnen werden.

Michael Löbbel gab einen Rückblick auf Schützenfest, Forever-Young-Party und Seniorentag.

Das Schützenfest wurde in einer tollen Atmosphäre gefeiert. Es war ein gelungenes Fest mit fantastischen Band’s am Samstag- und Sonntagabend. Hier gab es bereits auch einen kurzen Ausblick auf das Schützenfest 2023, wo am Samstag erstmals ein DJ statt einer Live Band spielen wird.
Die Forever Young Party wurde im August auf dem Hof Fallenberg gefeiert. Aufgrund des doch nachlassenden Interesses Seitens der Mitglieder und dem hohen Aufwand diese Party auszurichten, wird es in 2023 zunächst keine Forever Young Party geben. Löbbel bedankte sich bei Familie Fallenberg für die jahrelange Unterstützung und das zur Verfügung stellen der Räumlichkeiten.

Die Termine der Vereinsmeisterschaften im Schießen und Kegeln sind verteilt worden; der Vorstand hofft auf rege Teilnahme. Dieses Jahr werden die Vereinsmeister an einem „Powerwochenende” am 18. und 19.11.2022 ermittelt. Am 18.11.2022 werden ab 19:30 Uhr die Vereinsmeister im Schießen auf dem Schießstand in der Emshalle ermittelt. Am Samstag findet neben dem Kegeln auch wieder ein Dartturnier bei Wältermann statt. Eine große Tombola, mit tollen Preisen, rundet die anschließende Siegerehrung ab.

Die Vorbereitungen zum Theater sind im vollen Gange. Das neue alte Stück ist bereits seit 2019 ausgesucht; „Familge Hummel“ wird nach der erfolgreichen Premierenvorstellung 2020 weiter aufgeführt. Wie in den vergangenen Jahren findet an den Adventssonntagen 2022, von 11:00 bis 12:00 Uhr, der Kartenvorverkauf in den Räumen der Gaststätte Wältermann statt. Die Premierenvorstellung beginnt am 04.03.2023 um 19:00 Uhr.

Durch Julian Bücker wurden die ersten Informationen zur Karnevalssaison 2023 bekannt gegeben. Wir haben einen Jubelprinzen: 60 Jahre Egon Herbert. Dieser feiert ebenfalls sein 25-jähriges Stadtprinzenjubiläum. Der Kinderkarneval wird wieder eine Woche vor Karneval, am 12.02.2023, im Saale Wältermann gefeiert. Vorbereitet wird der Kinderkarneval durch Lisa Hartmann-Wissing und Vera Lüke. Die öffentliche närrische Sitzung findet am 18.02.2023 bei Wältermann statt. Für den Elferrat 2024 hat sich Udo Menebröcker gemeldet und den Zuschlag auf der Versammlung erhalten. Die Wagenbauer brauchen Verstärkung. Wer Lust hat, in einem starken Team, beim Wagenbau zu helfen, kann sich bei Henning Thünemann melden. Der Festausschussvorsitzende Manfred Löbbel gab einen kurzen Überblick über die Tätigkeiten des Festausschusses zum 100-jährigen Bestehen der Hollinger Spielmannszüge.

Der Vereinigtenvertreter Jan Siemon berichtete über die Versammlung der KGE zum Karneval und stellte die Statuten zum Verdienstorden der KGE vor.

Mit dem Hollinger Karnevalslied wurde die Versammlung beendet.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein