Hollinger Schützen stellen Weichen für die Zukunft

0
399

Lesezeit 3-4 Minuten 21 Jahre, und damit solange, wie kein anderer vor ihm, war Alfred „Ali“ Wilken ununterbrochen im geschäftsführenden Vorstand der Hollinger Schützengesellschaft. Der 1. Vorsitzende Udo Menebröcker dankte ihm am Freitag während der Jahreshauptversasmmlung mit einem Präsent und die anwesenden Mitglieder mit langanhaltendem Beifall. Ca. 21 Minuten blieb seine inaktive Zeit, da ward ein neuer Posten für ihn gefunden, aber dazu später.

Neben der Neubesetzung des Schriftführers gab es an diesem Abend eine weitere Vorstandswahl durchzuführen: Nachfolger von Ali Wilken ist ohne Gegenstimme und Enthaltung Jens Schwarte. Michael Löbbel wurde für weitere drei Jahre im Amt des 2. Vorsitzenden bestätigt, ebenfalls einstimmig. Er geht jetzt in seine zweite Amtszeit.

Nach der Begrüßung, Totengedenken, dem Protokoll von Klaus Büchter und Kassenbericht bat Ludger Willermamm als Kassenprüfer um Entlastung des Kassierers Klaus Meinert sowie des gesamten Vorstandes. Diese wurde von der Versammlung erteilt. Für den ausscheidenden Kassenprüfer Ewald Dirting wurde Alex Aupke gewählt.

Zügig ging es weiter durch die Tagesordnung, gab es doch noch weitere wichtige Punkte zu behandeln. Nach den Rückblicken auf die Aktivitäten der Gesellschaft seit der letzten Versammlung, Seniorennachmittag , Vererinsmeisterschaften sowie der Chronik in Wort und Bild (am vergangenen Sonntag durch Herbert Osterbrink) ging der Blick nach vorne. Zunächst ins Jahr 2024, denn dann ist es exakt 100 Jahre her, dass sich in Hollingen ein Spielmannszug gründete. Für die Mitglieder steht fest, dass dieses ein Grund zum Feiern ist. Der daraufhin gebildete Festausschuss setzt sich wie folgt zusammen: Junioren-Spielmannszug Stefan Schulte, Max Lüke, Andre Fontein und Daniel Wilken. Männer-Spielmannszug Wolfgang Ahaus, Dieter Lüke, Helmut Schwegmann und Andreas Nießing. Klöppeljungs Manfred Löbbel, Andreas Antemann, Andreas Hartmann und Martin Döring. Aus der Versammlung wurden gewählt: Mark Berghues, Ali Wilken, Niko Schweder und David Schwarte. Die konstituierende Sitzung dieses Gremiums wird am 31. Januar stattfinden.

Also noch bevor Karneval in die heiße Phase geht, denn das war weiterer Tagesordnungspunkt. Karnevalspräsident Winfried Bücker und Wagenbauchef Werner Schmitz berichteten aus ihren Abteilungen. Noch amtierender Saalprinz Klaus Müller geht jetzt in die letzten fünf Wochen seiner Amtszeit. Andreas Schmitz ist 25 Jahre Jubelprinz in Hollingen. Friedel Ventker schwang vor 40 Jahren das grün-rote Zepter. Mit Josef Krühler stellen die Hollinger 50 jährigen Stadt-Jubelprinzen. Auch Alfred Tecklenborg ist Mitglied der Hollinger Schützengesellschaft, er regierte vor 25 Jahren das närrische Dottland. Kinderkarneval findet in diesem Jahr zum 40. Male am Herzbach statt. Es werden noch einige wenige Clownläufer sowie ein Fahrer für den Kinderprinzen-Wagen im Rosenmontagszug gesucht. Der genaue Ablaufplan für den Hollinger Karneval wird wieder mit dem Heft in alle Hollinger Haushalte verteilt. Für die närrische Sitzung gibt es noch einige Restkarten beim Kassierer Klaus Meinert.

Karten gibt es auch noch für die Aufführungen der Hollinger Laienspielschar, beginnend mit der Premiere am 07.03. sowie sechs weiterer Vorstellungen an den drei Folgewochenenden, so Andreas Antemann in einer kurzen Stellungnahme. Der Vorverkauf wird durch die Filialle der VerbundSparkasse an der Borghorster Straße durchgeführt.

Abschließend gab Vereinigtenvertreter Jan Siemon noch einen Bericht aus KGE und Vereinigte Schützengesellschaften. Bei den Schützen stehen die Zeichen ganz auf Bundesfest in diesem Jahr und Jubiläum im Jahre 2021. Die Schießreihenfolge wurde mittlerweile ausgelost. Hollingen ist mit zwölf Aspiranten vertreten. Der Besuch des Stadtprinzenpaares nebst Elferrat und Abordnung der KGE ist am Donnerstag, 23.01. um 19:30 Uhr auf dem Hof Heitmann an der Reckenfelder Straße. Am 16. Februar um 14:40 Uhr wird die gleiche Truppe den 40. Hollinger Kinderkarneval besuchen und Karnevalssonntag gegen 22:25 Uhr dann dem neuen Hollinger Saalprinzen seine Aufwartung machen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here