Heimtückischer Überfall

3
1092

In der Nacht zum Sonntag (06.09.2020), gegen 03.20 Uhr, ist es am Albert-Haverkamp-Weg in Emsdetten zu einer gefährlichen Körperverletzung und einem Raubversuch gekommen. Ein junger Mann bog gegen 03.20 Uhr in Höhe des Getränkemarktes von der Nordwalder Straße nach rechts ab und fuhr über die Mühlenbachbrücke. Im Waldgebiet am Albert-Haverkamp-Weg, kurz vor der Schule, trat plötzlich jemand gegen das Hinterrad des Fahrrades. Als er gerade noch einen Sturz verhindert hatte, stand eine Person vor ihm, zwei weitere kamen aus dem Albert-Haverkamp-Weg. Eine dieser Personen verpasste ihm einen Faustschlag ins Gesicht. Die vor ihm stehende Person schlug ebenfalls auf ihn ein. Den Unbekannten gelang es dann nicht, ihm die getragene Jacke zu entreißen. Die drei Personen rannten in verschiedene Richtungen auf dem Alber-Haverkamp-Weg davon. Zwei trugen eine Schutzmaske. Möglicherweise könnten sie um die 20 Jahre alt gewesen sein. Die Personen schrien alle sehr laut. Keine Person sprach Deutsch. Eine Person könnte rote Schuhe getragen haben. Der 20-jährige Geschädigte erlitt leichte Verletzungen. Die Polizei bittet um Hinweise unter Telefon 02572/9306-4415.

3 Kommentare

  1. Schlimme Geschichte. Diese Art von Kriminalität erschüttert das Gefühl der Sicherheit. Hoffentlich werden die Typen ermittelt.

  2. Ja, das sind schutzbedürftige Gäste , die gekommen sind uns auszunutzen.
    Da es wohl der Anstand gebietet und mit Rücksucht auf Merkel , werden solche solche Scheinasylanten auch noch anonymisiert.
    Zufällig, ich hatte den W.N Artikel gelesen, traf ich am Mittwoch einen Farbigen ,( Schwarz) mit roten Schuhen.
    Da ja unsere Presse über wichtigste Erkennungsmerkmale ( Hautfarbe )schweigt, habe ich ihn nicht weiter verfolgt. aber die Polizei angerufen. Tatsächlich, der Herr könnte passen. So verhindert die Presse die Aufklärung von schweren Straftaten.

    • Ihren Vorwürfen der Presses gegenüber muss ich in aller Deutlichkeit widersprechen es handelt sich auf AllesDetten um 1:1 Weiterleitung der Meldungen die uns aus
      der Kreisleitstelle überlassen werden. Ich kann das von Ihnen genannte Detail der Hautfarbe also weder bestätigen noch widersprechen, weil uns diese Information
      schlichtweg nicht vorliegt

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein