Grüne Prominenz unterstützt Kellner

0
1329
Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen, im Schatten von Pankratius (Foto: Manfred Schwegmann)

Gut 400 Personen, so die offizielle Bestätigung der Schätzung der Polizei, bevölkerten heute den ehemaligen Marktplatz hinterm Rathaus. Grund war eine Wahlkampfveranstaltung des Bürgermeisterkandidaten Oliver Kellner. Mittig ein Rednerpodest, strahlenförmig drumherum 200 Sitzplätze, ein separater Bereich für Rollstühle und der äußere Rand gesäumt von vielen, die keinen Sitzplatz mehr ergattern konnte.

Mona Neubauer, Landesvorsitzende Bündnis 90/Die Grünen moderierte die Veranstaltung, auf der zunächst, nachdem Christian Sorge eröffnete und auf einige Regeln hinwies, die zum Schutz vor Corona unbedingt eingehalten werden müssen, Luis Bobga und Celine Schürmann (ist per Direktmandat jetzt in den Rat eingezogen) aus der Sicht der Grünen Jugend, die sich vor kurzem im Kreis Steinfurt gegründet hat, auf die Notwendigkeit hingewiesen haben, dass neben der stärksten Fraktion jetzt auch noch den Bürgermeister in Emsdetten einer aus ihren Reihen sein muss.

Oliver Kellner bedankte sich sodann für diese „Lobhudelei“, und ergänzte, warum der Erfolg der Grünen bei der Kommunalwahl am 13.09. jetzt fortgesetzt werden müsse, was er dafür tun will um Emsdetten noch lebenswerter zu machen.

Hauptredner jedoch war Robert Habeck, Bundesvorsitzender Bündnis 90/Die Grünen. Habeck, wie auch Kellner, blieben in der abschließenden Fragerunde keine Antwort schuldig.

Möglicherweise kommt Habeck im September 2021 wieder nach Emsdetten. Dann steht man kurz vor der Bundestagswahl. Möglicherweise ist dann Kellner derjenige, der unterstützt. Jetzt erstmal konzentriert sich alles auf die Bürgermeisterwahl, zu deren Teilnahme Neubauer, Habeck und Kellner nochmal eindringlich aufgerufen haben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein