Gefahrenabwehr: Erfolgreiche Übung von Einsatzleitung des Kreises Steinfurt und Bundeswehr

0
306
(Foto: Kreis Steinfurt)

Große Einsatzlagen, Krisen oder Katastrophen entstehen häufig plötzlich und sind oft nicht vorhersehbar. Gerade in den Bereichen Brandschutz, Hilfeleistung und Katastrophenschutz sind daher regelmäßige Übungen notwendig, um im Ernstfall mit der richtigen Reaktion den bestmöglichen Schutz der Bevölkerung sicherzustellen. Das gilt insbesondere für den Stab der Einsatzleitung des Kreises Steinfurt, der nun einen gemeinsamen Übungsabend mit dem Kreisverbindungskommando der Bundeswehr durchführen konnte. Neben der Vorbereitung auf Einsatzlagen und Krisen stand dabei auch der gemeinsame Austausch im Mittelpunkt. Getreu dem Motto „In Krisen Köpfe kennen“ nutzte man die Gelegenheit, um sich näher kennenzulernen, Erfahrungen zu teilen und die Zusammenarbeit zwischen der Gefahrenabwehr des Kreises Steinfurt und der Bundeswehr zu intensivieren.

Der Stab der Einsatzleitung ist für die Leitung und Koordination der Abwehrmaßnahmen bei Gefahrenlagen im Kreis Steinfurt zuständig. In die regelmäßigen Übungen ist auch die Informations- und Kommunikationsgruppe eingebunden, die sich aus Ehrenamtlichen der verschiedenen Feuerwehren im Kreis Steinfurt zusammensetzt und bei Einsatzlagen taktisch unterstützt.

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.