Förderprogramm für Lastenräder wird gut genutzt

0
203

Das Förderprogramm der Stadt Emsdetten für den Kauf von Lastenrädern und Lasten- oder Kinderanhängern wird auch in diesem Jahr wieder sehr gut von den Bürgerinnen und Bürgern angenommen. Mit rund 5.900 Euro wurden bereits sechs Elektro-Lastenräder und fünf Anhänger durch die Stadt bezuschusst. Rund 4.100 Euro an Fördermitteln stehen noch zur Verfügung.

Die Stadt ruft auf, auch während der aktuellen Corona-Krise mit zahlreichen Einschränkungen der Gesundheit etwas Gutes zu tun. Fahrradfahren bei sonnigem Frühlingswetter stärkt das Immunsystem und den Kreislauf und hebt die Stimmung. Zudem ist Bewegung an der frischen Luft – alleine oder zu zweit – auch in der aktuellen Situation eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung.

Das Förderprogramm 2020:

Insgesamt 10.000 Euro hat die Stadt Emsdetten für das Jahr 2020 bereitgestellt, um die Anschaffung von Lastenrädern und entsprechenden Anhängern zu bezuschussen. 4.100 Euro können noch ausgezahlt werden; die Stadt freut sich daher auf weitere Anträge.

Im Rahmen des Förderprogramms werden folgende Neukäufe bezuschusst:

  • Elektro-Lastenrad: Förderung 30 Prozent, maximal 1.000 Euro
  • Muskelbetriebenes Lastenrad: Förderung 30 Prozent, maximal 500 Euro
  • Lasten- oder Kinderanhänger: Förderung 30 Prozent, maximal 100 Euro.

Antragsberechtigt sind nur volljährige Privatpersonen mit Hauptwohnsitz in Emsdetten.

Außerdem können Zuschüsse nur gewährt werden, wenn das betreffende Lastenrad oder der Lasten- bzw. Kinderanhänger

  • werksneu (nicht gebraucht) ist,
  • im stationären Handel (nicht online) erworben wurde und
  • ausschließlich zum privaten Gebrauch genutzt wird.

Die genauen Förderbedingungen und der Antragsvordruck sind auf der Homepage der Stadt Emsdetten www.emsdetten.de zu finden. Für individuelle Fragen zum städtischen Förderprogramm steht Betina Loddenkemper von der Stadt Emsdetten unter der Telefonnummer 02572 / 922-554 oder per E-Mail an betina.loddenkemper@emsdetten.de gerne zur Verfügung.

Zum Hintergrund:

Emsdetten ist eine Radfahrerstadt. Bereits heute werden hier 37 Prozent aller werktäglichen Wege mit dem Fahrrad zurückgelegt (siehe ModalSplit-Erhebung, Kreis Steinfurt 2011). Noch nicht sehr verbreitet ist der Lastentransport per Fahrrad. Bisher sind erst einige wenige Fahrräder mit Kinderanhängern oder Lastenräder im Stadtbild zu sehen. Die Allermeisten – auch die passionierten Radler – nutzen für den Lastentransport noch den privaten PKW.

Das soll sich nach dem Willen der Stadt Emsdetten ändern. Elektro-Lastenfahrräder sind eine echte Alternative zum privaten PKW, auch für den Kindertransport oder für sperrige und schwere Lasten. Mithilfe eines Elektroantriebs hält sich der eigene Kraftaufwand in Grenzen. Die Vorteile des vermehrten Einsatzes von Lastenrädern sind vielfältig: Neben der eigenen Gesundheitsförderung durch Bewegung profitiert auch die Allgemeinheit durch verminderten Lärm, Feinstaub, Stickoxid-Abgase und den geringeren motorisierten Stadtverkehr. Zudem wird durch die Nutzung von Fahrrädern CO2 eingespart und somit der Klimaschutz vorangetrieben.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein