Familien entlasten, Kindern und Jugendlichen eine Perspektive geben

0
334
(Foto: Joanna Puzik)

Die Corona-Pandemie setzt allen zu und sie ist auch noch lange nicht überstanden. Die aktuellen Zahlen weisen zwar eine durchweg positive Tendenz aus, jedoch ist das unmittelbare Folge der Einschränkungen die wir derzeit alle in Kauf nehmen müssen. Der Verzicht auf Großveranstaltungen, – das Bundesfest-Wochenende ist überstanden, Schützenfest kommt noch auf uns zu, – also nicht das Fest sondern das 2. Wochenende im Juli, denn das ist in Emsdetten so fest im Kalender fixiert wie Ostern und Weihnachten.

Aber rund um Schützenfest ist die Urlaubszeit, welche 2020 wohl auch mehr ein Provisorium ist, – erschwerend kommt hinzu, dass sonst übliche Ferienfreizeiten abgesagt sind. Dazu gehören sowohl die Jugendläger der Kirchengemeinden oder Pfadfinder, wie auch die städtischen Veranstaltungen vor Ort.

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Emsdetten beantragt daher unter Berücksichtigung der notwendigen Sicherheitsmaßnahmen für Kinder und Jugendliche trotzdem Ferienangebote zu schaffen. Die Folgen eines vollständigen Verzichts wäre nicht vertretbar. Die Angebote könnten auch in mehreren kleinen Gruppen durchgeführt werden, man müsse dann halt auf mehrere Sporthallen etc. ausweichen.

Über den Antrag soll in der nächsten Ratssitzung entschieden werden.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein