„Europa-Kreisel“

0
93

Der Rat der Stadt Emsdetten hatte im Februar 2020 beschlossen, für die Gestaltung des Kreisels In der Lauge/Elbersstraße einen Kunst-Wettbewerb auszuschreiben. Thema sollte sein „Europa“, „Natur“ und „Kunst“. Darüber hinaus gab es einige technische Vorgaben, das Kunstwerk müsste beispielsweise zur Winterzeit mit der Weihnachtsdeko überbaubar sein.

Die Grünflächengestaltung wurde bereits umgesetzt, die Bepflanzung in den Farben der Europaflagge vorgenommen. Diese ist so angelegt, dass zu allen Jahreszeiten ein einheitliches Bild herrscht.

Bedingt durch die Corona-Pandemie haben sich die Planungen verzögert, Ergebnis der Ausschreibungen ist aber jetzt eine Steigerung der geplanten Kosten um knapp 50 % auf jetzt ca. 100.000 €.

„Diese Kostensteigerung ist dem Bürger gerade in dieser Zeit nicht zu vermitteln.“ brachte Reinhildis Thamm-Krake (SPD) ein. Claudia Averbeck stieß ins gleiche Horn: „Der Zustand, so wie er jetzt ist, ist ja durchaus ansehlich.“ und schlug vor, das gesparte Geld in die Barrierefreiheit der Galerie Münsterland zu investieren. Auch Stefan Ahmann (CDU) fand das ursprüngliche Konzept ganz OK, allerdings sei die Umsetzung nicht vermittelbar.

Entgegen der ursprünglichen Beschlussvorlage wurde dann einstimmig auf den weiteren Ausbau und die Neugestaltung verzichtet.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein