Erfolgreiches Modell soll übernommen werden

0
413

Wie uns jetzt in einer Eilmeldung exklusiv aus dem Rathaus mitgeteilt wurde, hat der Personalrat der Stadtverwaltung in seiner gestrigen Sitzung beschlossen, das in Belgien seit nunmehr vier Wochen praktizierte Arbeitszeitenmodell zu übernehmen. In Belgien hat man zum 1. März 2022 testweise die vier-Tage-Woche eingeführt und konnte damit bislang ausschließlich positive Erfahrungen machen. Die Mitarbeitenden seien motivierter und die zuzsätzliche Freizeit würden viele in den Innenstädten mit Shoppen verbringen, weil tatsächlich mehr Zeit bleibt für Beratung und nicht mehr schnell schnell im Internet bestellt werden müsse. Gültig wird dieser Beschluss bereits mit dem heutigen Tage.

Konkret heißt das: die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sowie der städtischen Einrichtungen wie Baubetriebshof oder auch die Stadtbibliothek brauchen heute nicht zum Dienst erscheinen, was natürlich im Umkehrschluss bedeutet, dass diese Einrichtungen, wie auch das Bürgerbüro erst wieder am Montag zur Verfügung stehen. Die Stadt bittet um Verständnis.

Der Beschluss des Personalrates ist noch nicht vom Bürgermeister bestätigt, aber das scheint reine Formsache zu sein, ist das doch die einzige Vorlage, die er heute zu unterzeichnen hat.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein