Emsdettener Frühjahrsmarkt 2021 frühzeitig abgesagt

0
490

Der Emsdettener Frühjahrsmarkt kann frühestens 2022 wieder stattfinden. Grund dafür ist die Corona-Pandemie. Zwar sind Veranstaltungen unter strengen Auflagen und in kleinerem Rahmen wieder möglich, doch lassen sich diese Auflagen nicht auf das Frühjahrsmarkt-Konzept übertragen. Daher haben die Organisatoren auch im gesundheitlichen Interesse der Aussteller und Besucher entschieden, den Emsdettener Frühjahrsmarkt in 2021 nicht stattfinden zu lassen.

Die aktuelle Coronaschutzverordnung (CoronaSchVO) des Landes NRW definiert die Pflichten und Möglichkeiten für Großveranstaltungen bis mindestens 31.12.2020. Diese Auflagen lassen es aus Sicht der Veranstalter nicht zu, verantwortungsvoll einen Frühjahrsmarkt für März 2021 zu planen, der auch nur annähernd den Erwartungen von Besuchern und Ausstellern entspräche. Zudem wären damit erhebliche Mehraufwände verbunden, die die ehrenamtlichen Organisatoren weder zeitlich noch finanziell umsetzen können. „Der Frühjahrsmarkt lebt von den frei zugänglichen Ausstellungsflächen in der gesamten Innenstadt“, betont Maik Quibeldey vom Frühjahrsmarkt und ergänzt: „Wir können weder die Innenstadt einzäunen noch eine verlässliche Zugangskontrolle bzw. Registrierung der Besucher ermöglichen.“ Auch müssten Ausstellungsflächen verkleinert und die Anzahl an Stand-Personal und Besuchern begrenzt werden. „Da kommen neben den erheblichen Mehrkosten auch noch Einnahmen-Verluste hinzu – für eine ehrenamtliche Organisation ohne Gewinn-Absicht nicht machbar“, so Thomas Küwen von den Organisatoren.

Die Veranstalter sehen es auch als Ihre Aufgabe und Verantwortung, ein mögliches Ansteigen der Infektionszahlen zu verhindern. Aber sie schauen auch positiv nach vorne: „Wir haben weiterhin große Lust, den nächsten Markt zu organisieren – und damit ist der Treiber für den nächsten Emsdettener Frühjahrsmarkt garantiert!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein