Emsdettener Delegation auf Smart-City-Tour in Ahaus

0
390
Auf dem Bild v.l.n.r.: Malte Tietjen und Louis Winkelnkemper (Stadtwerke Emsdetten/TKRZ), Lukas Tecklenborg (Verkehrsverein Emsdetten e.V.), Robin Künnemann und Ulli Reinermann (EMSIG e.V.), Melanie Griese (ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten), Michelle Dresemann (ServiceCenter Innenstadt der Stadt Emsdetten), Klaus Hagemeister (Agenda Älterwerden), Tim Altepost und Sebastian Wagner (Fachbeirat für Digitalisierung), Peter Fehlings (E.E.M. e.V), Nicole Mahlmann (ServiceCenter Innenstadt der Stadt Emsdetten), Sascha Höcker (Fachbeirat für Digitalisierung) (Foto: Stadt Emsdetten)

Am Mittwoch, 27. Oktober 2021, besuchte eine Emsdettener Delegation die Stadt Ahaus im Kreis Borken, um dort an der Smart-City-Tour teilzunehmen. Organisiert wurde der Ausflug durch den Fachbeirat für Digitalisierung in Emsdetten und durch die Stadt Emsdetten. Den 13 Teilnehmerinnen und Teilnehmern wurden auf der Tour durch Ahaus digitale Ideen und Konzepte präsentiert, die auch in Zukunft in Emsdetten eine Rolle spielen könnten.

Ahaus hat sich in den vergangenen Jahren zum Vorbild im Bereich Digitalstadt entwickelt, die auf neue Herausforderungen beharrlich mit digitalen Lösungen antwortet. Egal ob Einzelhandel, Gastronomie-, Freizeit-, Mobilitäts- und Nahversorgungsangebote – überall dient das Smartphone als Schlüssel zum Erfolg. Konzertkarten kaufen, ein eBike leihen oder ein Hotelzimmer buchen – den Bürgerinnen und Bürgern in Ahaus stehen umfangreiche digitale Möglichkeiten zur Verfügung.

Die Besucherinnen und Besucher aus Emsdetten zeigten sich insgesamt beeindruckt und ließen sich zu Beginn der Tour den Tobit Campus zeigen. Das gleichnamige Unternehmen Tobit Software, das auch die Smart-City-Tour durchführte, zeigte danach den Emsdettenerinnen und Emsdettenern die Smart-City-Projekte vor Ort. „Digitale (Software) Lösungen schaffen hier völlig neue Anwendungsfelder. Diese generieren durchaus smarte Angebote für die Ahauser Bürgerinnen und Bürger. Projektideen, die unheimlich schnell und einfach realisiert wurden. Beeindruckend und dringend zum Nachahmen empfohlen.“, so Tim Altepost, Sprecher des Fachbereites für Digitalisierung in Emsdetten. Stellvertretend ist hier in Ahaus “Das aufHaus“, ein begehbarer Online-Marktplatz, der 24 Stunden am Tag geöffnet ist, zu nennen – Einkaufen vor Ort und trotzdem digital.

„Wir haben viele neue Ideen gesammelt. Viele Herausforderungen vor denen wir stehen sind mit digitaler Unterstützung lösbar. Smart-City ist definitiv ein Zukunftsthema, mit dem wir uns in Emsdetten beschäftigen müssen!“, fasst Melanie Griese vom ServiceCenter Wirtschaft der Stadt Emsdetten den Tag in Ahaus zusammen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein