Dienstag, 15. März 2022 Guten Morgen Emsdetten

0
190

Es tut mir in der Seele weh, mitansehen zu müssen, wie in der Ukraine die Städte bombardiert werden, Menschen sterben, wie die dortige Regierung die westliche Welt um Hilfe anfleht, diese aber verweigert wird, weil man einen dann möglichen 3. Weltkrieg vermeiden will. Wie lange will man diesen Tyrannen denn noch weiter machen lassen? Ein Kleinkind schreit solange, bis es sein Spielzeug zurück hat. Genau das passiert hier gerade.
Die NATO hält sich raus, weil sie nicht angegriffen wurde, hält sich an Vorgaben, Gesetze, Vereinbarungen, aber schaut zu, wie ein anderer sämtliche Vereinbarungen mit Füssen tritt.
Wenn die NATO da nicht eingreifen will, dann muss es die UN tun. Die Ukraine ist ein eigenständiger, unabhängiger und als solches auch von Russland anerkannter Staat. Es geht hier schon lange nicht mehr darum, die Ukraine zu verteidigen, es geht darum einem machtbesessenen Sturkopf unmissverständlich klar zu machen, dass er zu weit geht.
So, das musste mal raus. Euch allen eine friedvolle Zeit

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein