Die TVE Handball Marketing GmbH informiert über die aktuelle Situation

0
492

Nahezu ein halbes Jahr schon herrscht große Ungewissheit in unser aller Alltag.

Das gilt im Privaten wie auch im Beruflichen und somit auch für alle Belange der TV Emsdetten Marketing GmbH.

Häufig änderten sich Vorgaben, Anforderungen und Planungen innerhalb kürzester Zeit, sodass nicht einmal Zeit blieb, darüber zu berichten. Von Normalität kann aktuell keine Rede sein. Die Arbeit der letzten Monate wurde bestimmt von Ungewissheit und noch nie dagewesenem.

Jetzt aber, drei Wochen vor dem geplanten, ersten Liga-Spiel und vier Wochen vor dem geplanten, ersten Heim-Spiel des TVE, sind wir vorsichtig optimistisch, dass wir unter Einhaltung strenger Hygienemaßnahmen die derzeitigen Planungen umsetzen und somit Handball und Herzblut live erlebbar gemacht werden können. Darüber und darauf freuen wir uns sehr.

Um Sie und Euch über alle Planungen und Möglichkeiten zu informieren, werden wir in den nächsten Wochen regelmäßig über alle relevanten Änderungen der folgenden Themengebiete berichten.

Thema Mannschaft
Die Mannschaft ist am gestrigen Mittwoch aus dem fünftägigen Trainingslager in Barsinghausen zurückgekehrt. Trainer Aaron Ziercke zeigt sich  überaus zufrieden mit den Ergebnissen der Einheiten und über die Einstellung und den Willen der Mannschaft. Auf Grund zahlreicher, wenn auch kleiner Blessuren unserer Spieler wurde das abschließende Testspiel gegen Lemgo auf einen späteren, derzeit nicht bekannten Termin verschoben. Ziercke wollte kein Risiko eingehen und trainiert ab heute mit der kompletten Mannschaft wieder in der Ems-Halle weiter.

Die vorgeschriebene, regelmäßige Testung unserer Spieler und dem Trainer- und Betreuerteam auf Covid19 verläuft dank des verlässlichen Einsatzes unseres Ärzteteams unkompliziert.

Thema Zuschauer
Wir sind selbstverständlich an die Vorgaben des Landes NRW gebunden. Diese besagen, dass derzeit 300 Zuschauer pro Heimspiel zugelassen sind. Das ist nicht die Zahl, die wir uns erhofften und die leider auch wirtschaftlich notwendig wäre. Dennoch steht der Schutz unserer Besucher, Spieler und aller Helfer an oberster Stelle. Somit können wir derzeit entsprechend nicht über die 300 Zuschauer hinaus planen.

Über die individuelle Umsetzung der Vorgaben sind wir stets und eng mit der Stadt Emsdetten in Kontakt und erfahren dort große Unterstützung, wofür wir sehr dankbar sind. Der Hygieneplan steht, den aktuellen Bedingungen entsprechend. Klar ist, dass der Einlass in die Ems-Halle nur mit einer gültiger Eintrittskarte sowie einem ausgefüllten Gesundheitsbogen gestattet ist.

Thema Dauerkarten
Wir hatten uns bewusst dazu entschlossen, den Dauerkarten-Vorverkauf zu starten. Es war und ist uns wichtig, die Vorverkaufszahlen zu kennen, um genau zu wissen, wie viele Dauerkartenbesitzer uns weiterhin unterstützen. Zum einen spielt dies natürlich eine wirtschaftlich wichtige Rolle, zum anderen ist es für die Organisation der Heimspiele und des Ticketverkaufs für uns unerlässlich.

Wir sind absolut überwältigt von dem enormen Zuspruch und der Treue unserer Fans. Trotz der so schwierigen Zeit haben wir über 800 Dauerkarten vorreserviert. Dafür sind wir überaus dankbar und lässt uns hoffnungsvoll in die Zukunft blicken.

Der großartige Vorverkauf stellt uns jedoch auch vor die Herausforderung, die verfügbaren Sitzplätze gerecht aufzuteilen.

Ganz klar ist für uns, dass verfügbare Plätze nur an Dauerkarten-Besitzer vergeben werden. Einen Einzelticketverkauf wird es solange nicht geben, wie die zugelassene Zuschauerzahl über der Zahl der Dauerkartenbesitzer liegt.

Wir möchten so ein ganz klares Zeichen der Dankbarkeit an unsere treuen Fans setzen.

Thema Abrechnung der Dauerkarten
Wir haben stets darauf hingewiesen, dass wir mit der Rechnungsstellung so lange warten bis wir bestmögliche Planungssicherheit haben. Daran halten wir weiter fest. Damit wir eine möglichst gerechte Lösung für alle Dauerkartenbesitzer finden, arbeiten wir noch auf Hochtouren an den verschiedenen Möglichkeiten. Darüber berichten wir in den nächsten Tagen.

Thema Ausgabe der Dauerkarten
Auf die Ausgabe der Dauerkarte freuen sich die Fans in jedem Jahr. Aber in diesem Jahr müssen wir auch hier um Geduld und Verständnis bitten. Für den 15.09.2020 ist eine neue Coronaschutzverordnung angekündigt. Diese wollen wir abwarten und dann über das weitere Handling der Dauerkarten entscheiden. Dies betrifft die Punkte Abrechnung und Ausgabe der Dauerkarten.

Thema Testspiel gegen die HSG Nordhorn-Lingen
Das Testspiel am kommenden Freitag, den 18.09.2020 wird unter Einhaltung der aktuell geltenden Bestimmungen öffentlich, vor 300 Zuschauern ausgetragen. Das Spiel wird zudem, wie all unsere Liga-Spiele, über Sportdeutschland ausgestrahlt.

Wir sind auch hier mit mehreren Anbietern in Gesprächen, um die Spiele in sicherer Umgebung und dennoch wie gewohnt gemeinsam sehen zu können.

Das Spiel wird somit ganzheitlich als Testlauf für den Liga-Betrieb genutzt.

Der Ticketvorverkauf wird in den nächsten Tagen kommuniziert. Eine Vorab-Reservierung ist nicht möglich. Die 300 Tickets gehen nur an Heim-Fans. Gästefans sind nach derzeitigen Bestimmungen nicht zugelassen.

Thema Geschäftsstelle
Die Geschäftsstelle ist weiterhin zu den angepassten Öffnungszeiten Donnerstags von 10h bis 12h und Freitags von 14h bis 16h geöffnet.

Alle Mitarbeiter und Helfer der Geschäftsstelle arbeiten mit Hochdruck an den aktuellen Anforderungen und dem Saisonstart.

Da die Arbeitsbelastung weiterhin sehr hoch ist, bitten wir um Verständnis, wenn E-Mails mit Verzögerung bearbeitet werden können.

Thema Mannschaftsvorstellung
Um unsere Mannschaft bestmöglich zu schützen und die Ansteckungsgefahren zu minimieren, haben wir uns schweren Herzens dazu entschieden, in diesem Jahr keine öffentliche Mannschaftsvorstellung auf die Beine zu stellen. Virtuelle Alternativen sind in der Vorbereitung. Auch hier informieren wir rechtzeitig.

Selbstverständlich haben wir alle Entwicklungen im Blick und passen unsere Maßnahmen stets an. Über alle relevanten Themen und Änderungen werden wir entsprechend berichten.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein