Detten Stones

0
242
(Foto: privat)

Immer mal wieder erreichen uns Nachrichten über gefundene DettenStones. Seit einigen Jahren werden von ambitionierten Künstlern kleine oder größere Kieselsteine bemalt und irgendwo im Stadtgebiet oder auch im Außenbereich, in den Bauerschaften und Wäldern ausgelegt. Wird ein solcher Stein dann gefunden, kann dieser mitgenommen und woanders wieder abgelegt werden.

Von den verschiedenen Standorten werden dann Fotos gemacht, die die „Reiseroute“ der kleinen Findlinge dokumentieren. So ist dann nachvollziehbar, wo der Stein schon überall gelegen hat und vor allem wie lange er schon „unterwegs“ ist.

In der vergangenen Woche hat uns Bärbel Preckeler ihre Fundstücke eingereicht, die sich laut eigener Aussage wahnsinnig über die Steine gefreut hat und die Augen weiterhin gezielt für weitere Entdeckungen offenhalten möchte.

 

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein