Der TVE und Trainer Aaron Ziercke gehen künftig getrennte Wege…

1
641
(Foto: Silas Sickbert)

…was hier redaktionsintern schon länger spekuliert wurde, wird jetzt von Seiten des TVE bestätigt: Aaron Ziercke, der erst im Februar vergangenen Jahres von Frank Wiesner, Geschäftsführer der TVE Marketing GmbH, als Nachfolger von Daniel Kubes vorgestellt wurde, muss den Verein jetzt verlassen. Der Vertrag wäre eh zum Ende dieser Saison ausgelaufen, jedoch würde man diese gerne noch in der 2. Bundesliga beenden und diese Perspektive scheint unter der sportlichen Leitung Zierckes nicht gegeben. Wäre im vergangenen Jahr nicht der coronabedingte Saisonabbruch eingetreten, wäre ein Abstieg in die Drittklassigkeit vermutlich schon in 2020 realisiert worden.

Auf seiner Homepage verkündet der TVE weiter: Mit dem erfahrenen niederländischen Trainer Peter Portengen ist auch gleich ein Nachfolger benannt worden. Portengen war mehrfacher holländischer Meister, Vizemeister und Pokalsieger. Als Spieler trug er in 128 Begegnungen das Trikot der Nationalmannschaft der Niederlande. Zusammen mit Henk Groener, der bereits als Spieler später als Trainer für den TV Emsdetten tätig war, trainierte Portengen die niederländische Frauen-Nationalmannschaft. Der neue TVE-Coach wurde 2007, 2008 und 2012 zum Trainer des Jahres in unserem Nachbarland gewählt.

„Mit Peter Portengen kommt jede Menge Handballerfahrung auf die Emsdettener Trainerbank und wir hoffen, damit den richtigen Impuls setzen zu können“, erklärt Andre Kropp die Verpflichtung des neuen Trainers.

1 Kommentar

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein