Der Rosenmontagszug wird auch 2022 nicht fahren

0
430
(Foto: pixabay)

Von der Karnevalsgesellschaft (KGE) erreichte uns soeben folgende Pressemeldung:

Es hilft nichts – Corona beherrscht weiterhin unser Leben. Zum zweiten Mal hintereinander müssen die Närrinnen und Narren in Emsdetten ruhig bleiben. Sie dürfen nicht gemeinsam wie gewohnt feiern, nicht schunkeln und nicht tanzen. Karneval geht immer einher mit engen Kontakten, mit großer Nähe in geschlossenen Räumen und mit viel Freude, Heiterkeit und Ausgelassenheit. Es ist nur äußerst schwer vorstellbar, eine Karnevalsveranstaltung mit Maske, Abstand und ohne Kontakte durchzuführen. Die KGE hat insbesondere die Entwicklung der letzten Wochen abgewartet.

Bei einem Treffen mit den Vorsitzenden aller Mitgliedsgesellschaften am 03.01.2022 ist sehr schnell und einvernehmlich klargeworden, dass der große Emsdettener Karneval mit seinen vielen gemeinsamen Terminen auch in diesem Jahr nicht möglich ist. Die KGE selbst wird insbesondere die beiden großen Sitzungen Ende Januar 2022 nicht durchführen. Auch der Rosenmontagszug ist nicht vorstellbar und wird nicht stattfinden.

Einigkeit besteht aber auch darin, dass nicht ganz auf Karneval verzichtet wird. Das gilt insbesondere für kleinere Veranstaltungen innerhalb der einzelnen Gesellschaften, die für sich prüfen wollen, in welchem Rahmen interne Treffen noch verantwortbar durchgeführt werden können. Die diesjährigen Jubilare, die engagierten Wagenbauer, die schon seit zwei Jahren nicht mehr bauen können, und weitere verdiente Karnevalisten sollen geehrt werden. Wie das letztlich vonstatten geht, wird die KGE mit den Vereinen in den nächsten Tagen und Wochen vereinbaren. Bei allen Überlegungen und Planungen ist die weitere Corona-Situation ausschlaggebend.

Zwei wichtige Dinge der Session 2022 kommen auf jeden Fall: Unsere Karnevalszeitung „Dettsk Düörgemös“ wird mit vielen interessanten und närrischen Beiträgen erscheinen, und der neue Sessionsorden wird von der KGE wieder an verdiente Karnevalisten verliehen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein