Das „Inklusive Kino“ im Cinetech seit fünf Jahren und heuer erstmals mit Stadtprinz

0
937

Stadtprinz Martin II. (Prinzessin Heike hatte Dienst im Haus Simeon) und eine Abordnung des Stadtelferrates waren zu Gast im Cinetech an der Bahnhofstraße. Hier findet seit fünf Jahren einmal monatlich das „Inklusive Kino“ statt, veranstaltet vom Caritas-Verband Emsdetten-Greven, unterstützt von einigen Sponsoren, u. a. Thomas Gravenkötter von der Firma ge-gra muster. Gravenkötter ist Mitglied im aktuellen Stadtelferrat, welcher dem „Perfekten Geheimnis“ beiwohnte. Neben vielen weiteren Zuschauern mit und ohne Handicap, – denn das ist das Besondere am inklusiven Kino: für schwerhörige Mitmenschen gibt es eine sogenannte Ringschleife, für Hörbehinderte werden die Filme zusätzlich untertitelt. Einige Kinobesucher sind auf den Rollstuhl oder Rollator angewiesen, auch diesen Filmfreunden konnte geholfen werden. Die Begrüßung durch die Caritas und auch die Grußworte des Stadtprinzen wurden von einem Gebärdendolmetscher simultan übersetzt. Der Stadtprinz Martin Mersmann hatte sein Zepter heute gegen eine Tüte Popcorn eingetauscht, freute sich schon jetzt auf den Behindertenkarneval in der Arche. Peter Kortmöller bedankte sich im Namen der Zuschauer bei den Helfern, die dieses monatliche Event möglich machen und dann hieß es auch schon „Film ab!“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein