COVID-19-Tests in Emsdettener Sammelunterkünften sind negativ

0
511

Vor rund zwei Wochen hatte der Krisenstab des Kreises Steinfurt begonnen, Bewohner von Sammelunterkünften, die in der Fleischverarbeitung, aber auch in anderen Sparten tätig sind, auf das Coronavirus zu testen. Anlass war eine Vorgabe des Landesgesundheitsministeriums. Von 172 getesteten Personen in Emsdetten ist glücklicherweise niemand infiziert.

Nachdem der Krisenstab des Kreises zunächst Kommunen und weitere öffentliche Stellen angeschrieben hatte, um die Zahl der in Sammelunterkünften lebenden Personen erfassen zu können, waren rund 1.700 Bewohner aus 100 Unterkünften im Kreis Steinfurt gemeldet worden. Mit Mitarbeitern der Kreisverwaltung und der Hilfsorganisationen wurden sodann Test-Teams zusammengestellt, die in den folgenden Tagen Testungen durchführten. Kreis-Gesundheitsdezernent Tilman Fuchs berichtete, dass sich die Bewohner dabei sehr kooperativ zeigten. Mit Eingang der letzten Ergebnisse konnte die Aktion nun endgültig abgeschlossen werden.

Das Gesamtergebnis:

Insgesamt wurden im Kreis Steinfurt 1.392 Personen aus 88 Unterkünften auf das COVID-19-Virus untersucht. Unter den Getesteten wurden lediglich drei positive Befunde festgestellt, davon zwei in Rheine und einer in Horstmar. Von den 172 untersuchten Personen in Emsdetten ist niemand mit dem Virus infiziert. Emsdettens Bürgermeister Georg Moenikes folgerte aus der Aktion: „Wir sind froh, dass niemand der hier getesteten Bewohnerinnen und Bewohner betroffen ist. Dennoch gilt es, Hygiene- und Abstandsregeln weiterhin einzuhalten, damit sich diese Situation nicht ins Gegenteil umschlägt.“

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein