Coronavirus: „Abstrich“-Container ausschließlich nach Terminvergabe durch Kreis-Hotlines aufsuchen

0
571

Der Kreis Steinfurt weist erneut eindringlich darauf hin, dass Bürgerinnen und Bürger die zwei zentralen „Abstrich“-Container zur Testung auf das Coronavirus am Marienhospital in Borghorst und am Mathias-Spital in Rheine ausschließlich nach Terminvergabe durch die kreiseigenen Hotlines aufsuchen können. Das an den Hotlines eingesetzte medizinische Personal muss die Notwendigkeit zur Testung auf Basis der RKI-Vorgaben feststellen – ansonsten wird kein Test durchgeführt! Dieses Vorgehen ist notwendig, um insbesondere den Menschen einen Test zu ermöglichen, die diesen besonders dringend benötigen und um die zu testenden Personen besser über den Tag zu verteilen. Dieses Verfahren vermeidet auch unnötige und infektionsgefährdende Menschenansammlungen an den Abstrich-Containern. Beide Container sind täglich von 9 bis 13 Uhr geöffnet.

Personen, die die für das Coronavirus typischen Symptome aufweisen und Kontakt zu einer nachweislich infizierten Person hatten, haben die Möglichkeit, unter der Nummer 0 25 51 / 69 – 59 00 Kontakt mit dem Kreis aufzunehmen. Diese Hotline ist täglich von 8 bis 15 Uhr zu erreichen. Bürgerinnen und Bürger, die sich unsicher sind, ob sie die Voraussetzungen für einen Test erfüllen, können die Nummer 0 25 51 / 69 – 28 25 wählen, die täglich von 8 bis 20 Uhr besetzt ist. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hotlines entscheiden dann, ob ein Test notwendig ist und vergeben entsprechend die Termine.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein