Corona-Infizierte werden jetzt nicht mehr aktiv vom Kreis Steinfurt kontaktiert

0
1050
(Foto: pixabay)

Der Kreis Steinfurt stellt die aktive Kontaktaufnahme zu positiv auf das Coronavirus getesteten Personen ein. „Die Bürgerinnen und Bürger im Kreis Steinfurt erfahren mittlerweile über die Corona-WarnApp oder direkt von den Testlaboren schon vor unserer Kontaktaufnahme von ihrem positiven Ergebnis und vor allem: Sie wissen mittlerweile, wie sie sich zu verhalten haben“, sagt Dr. Karlheinz Fuchs, Leiter der Stabsstelle Corona.

Der Informationsbedarf der Betroffenen war gerade zu Beginn der Pandemie wesentlich höher, vor allem zum korrekten Verhalten bei einer Infektion oder engem Kontakt zu Infizierten. Da heute aber die allermeisten Infizierten genau wissen, wie sie sich zu verhalten haben, hat sich der Kreis Steinfurt dazu entschieden, dass die Kontaktaufnahme ab sofort von den positiv Getesteten ausgehen soll – und das auch nur bei Bedarf. Das heißt, dass diejenigen Infizierten, die doch noch Fragen haben, sich bei der Stabsstelle Corona über die Telefon-Hotline (02551 / 69-7100) oder per Mail (corona@kreis-steinfurt.de) melden können.

Um die eigene, rechtlich vorgeschriebene Isolationsdauer zu berechnen, steht außerdem in den nächsten Tagen auf der Internetseite des Kreises Steinfurt unter www.kreis-steinfurt.de/corona ein unverbindlicher Isolationsrechner zur Verfügung. Dort finden Interessierte auch weitere Informationen, unter anderem ein Schaubild des Landes NRW, das ebenfalls aufzeigt, wie lange Quarantäne und Isolierung andauern müssen.

Kommentieren Sie den Artikel

Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht!

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein