Buchausstellung zum Weltfrauentag

0
180

Zahlreiche Bücher, die ganz unterschiedliche Aspekte der Ungleichbehandlung zwischen den Geschlechtern aufgreifen, sind ab sofort im Atelier Buch & Kunst zu finden. Die Bücher wurden zusammengestellt von Buchhändlerin Marlies Feistkorn und der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Emsdetten Tanja Heuer. Anlässlich des Weltfrauentages am 08. März möchten sie mit dieser Aktion auf die gesellschaftlichen Unterschiede zwischen den Geschlechtern aufmerksam machen, die auch im Jahr 2023 immer noch weltweit herrschen. Die Ausstellung soll auf verschiedene Problematiken hinweisen und die Menschen für das Thema sensibilisieren. Natürlich ist diese Zusammenstellung von Büchern eine herzliche Einladung an alle Geschlechter, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

Die Zusammenstellung beinhaltet beispielsweise die folgenden Titel:

In „Die Erschöpfung der Frauen: Wider die weibliche Verfügbarkeit“ schreibt die Geschlechterforscherin Franziska Schutzbach über ein System, das von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt. (Quelle: Verlagsgruppe Droemer Knaur GmbH & Co. KG)

Das Buch „Das Paradies ist weiblich“ geht der Frage auf den Grund, was sich verändern würde, wenn Frauen unser komplettes Leben regeln würden. Wäre die Welt eine gerechtere, liebevollere, bessere? In 20 Originalbeiträgen gehen deutschsprachige Autorinnen und Autoren diesen Fragen auf den Grund und beleuchten mal literarisch, mal essayistisch zahlreiche Lebensbereiche: die Familie, den Beruf, die Erziehung, den Journalismus… (Quelle: Kein & Aber AG)

Für Kinder ab zehn Jahren eignet sich das Buch „Good Night Stories For Rebel Girls – 100 junge Frauen, die die Welt voranbringen“. In dem fünften Band der Reihe „Good Night Stories For Rebel Girls“ stellen die Autorinnen 100 Frauen unter 30 Jahren vor, die engagiert für eine bessere Welt kämpfen. Es geht also um Vorbilder, mit denen sich Kinder und Jugendliche identifizieren können. (Quelle: Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG)

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.