Beirat Ü60 stellt sich Aufgaben für 2023

0
464
(Foto: privat)

Zum Jahresbeginn definierte der Beirat Ü60 neue Ziele und Aufgaben, die teils kurzfristig angegangen werden sollen, aber zum Teil auch längerfristige Terminierungen haben. Hohe Priorität geniesst das Thema „altersgerechtes, bezahlbares Wohnen“ und „Pflegeplätze“. Für das Frühjahr soll zu diesen Themen ein Runder Tisch ins Leben gerufen werden. Näheres dazu wird in der lokalen Presse in Kürze erscheinen.

Der Beirat Ü60 plant in 2023 diverse Bustouren für Emsdettener Bürger:innen. Angesteuert wird z.B. der Gasometer in Oberhausen. Dort soll die Ausstellung „das zerbrechliche Paradies“ besucht werden.

Angeboten werden in diesem Jahr Vorträge und Informationsveranstaltungen, speziell für ältere Mitbürger:innen. Geplant ist auch ein Gespräch über mögliche  Kooperation mit den Seniorenbeiräten der umliegenden Städte und Gemeinden. Die bestehenden Schulungen für digitale Endgeräte (Smartphones, Tablets) werden in den Monaten März bis Mai durch die Deutsche Telekom in Präsenzveranstaltungen intensiviert.

Die Mitglieder des Beirates Ü60 lobten auf dem Workshop die sehr gute Zusammenarbeit mit der Agenda Älterwerden.  Diese im Jahr 2017 gemeinsam ins Leben gerufene Initiative des Beirates und der Stadt Emsdetten erfreut sich immer größerer Beliebtheit und Anerkennung in der Emsdettener Bevölkerung.

Schwer zu lösen ist momentan eine mögliche Busverbindung zum Borghorster Krankenhaus. Der Beirat Ü60 hofft, daß er dazu Näheres bei einer Infoveranstaltung auf dem Marktplatz im Frühjahr mitteilen kann.

Wer ist eigentlich „Beirat Ü60“?

Der Beirat versteht sich als Vertretung der Bürgerinnen und Bürger über 60 Jahre.
Er nimmt und gibt Empfehlungen, Anregungen, Vorschläge und Stellungnahmen zur Planung der zukünftigen Seniorenarbeit in Emsdetten.
Webseite: www.beiratÜ60-emsdetten.de
Kontakt: senioren@beirat-emsdetten.de

Kommentieren Sie den Artikel

Die Kommentare werden erst nach Prüfung freigeschaltet. Kommentare ohne Hinweis auf den Verfasser (vollständiger Klarname) oder gar mit vorsätzlich falscher E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht! Wir bitten Sie, bei Ihren Kommentaren sachlich zu bleiben und sich einer angemessenen Formulierung zu bedienen.

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

Danke für Ihre Nachricht. Wir werden diese schnellst möglich bearbeiten.